Erlangen White Sox – Erding Mallards 40:8 42:12

Die Mallards mussten mit einer Rumpfmannschaft mit gerade mal neun Feldspielern zum Bayerischen Tossballmeister von 2012 reisen. Spätestens im zweiten Inning wussten die Erdinger, wieso diese Mannschaft verdient den Titel holte: Mit langen Distanzschlägen weit ins Oufield, aggressivem Baserunning und einer tollen Spielübersicht holten die White Sox Punkt um Punkt. Die Mallards hatten wirklich Mühe den Spielfluß zu stoppen und die Läufer aus zu machen. So mussten die Coaches Chris Hofstetter und Ralph Geltl nach dem ersten Spiel, welches 8:40 verloren ging, erst einmal das Team moralisch aufrichten. Da man die Outfieldpositionen im zweiten Spiel besser besetzte, gelang es den Mallards im Verlauf des zweiten Innings mit 7:6 in Führung zu gehen. Leider währte die Freude nur kurz, da die White Sox nun noch stärker schlugen und schnell wieder ins Spiel fanden. Unser neuer Centerfielder Michael Schirmer konnte durch einige spektakuläre Dives weitere Punkte verhindern, aber die 2. Niederlage mit 12:42 leider nicht. Die Mallards freuen sich schon auf das Rückspiel, um dann mit der gesamten Mannschaft auflaufen zu können.

Veröffentlicht in Schüler Tossball, Teams