Zu viele Fehler gegen die Raiders

Nein, so hatten sich die Mallards nicht das erste Heimspiel vorgestellt. Hatten sie noch in der Vorsaison die Raiders aus Laub bezwungen, mussten sie diesmal im Serienspiel zwei herbe Verluste einstecken. Diese Verluste waren zum größten teils selbs verschuldet, denn die Verteidigungsfehler, die sie sich hier leisteten, ebneten entscheidend den Weg für die Raiders’ Offensive. Sie hätten im ersten Spiel nur 6 statt 14 Runs kassiert, im zweiten Spiel 7 statt 15, was in beiden Fällen theoretisch zum Sieg gereicht hätte.

Positiver sieht die Entwicklung der Schlagleistung aus. 6 Hits in jedem Spiel mag vielleicht nicht sehr viel sein, aber viele Bälle wurden im Feld von den Gegnern in Outs verwandelt. Erst im letzten Inning konnten die Mallards eine End-Ralley starten, freilich zu spät um das Spiel umzudrehen. Einige individuelle Aktionen im Verteidigung waren prima, wie zum Beispiel 1. Basemann Casey Langford’s Catch direkt am Seitenzaun oder der lange Sprint vom Shortstop Jörg Baumgärtner ins linke Foul Territory. Jürgen Schulz war die Sicherheit selbst mit seinen drei Flyouts im Centerfield.

Die Pitcher haben alle insgesamt einen guten Job gemacht, mit relativ wenige Walks und Wild Pitches.

Spiel 1:

Beste Schlagmänner: Stefan Gainer (2 Runs, 1 Hit), Casey Langford (2 Hits, 1 Run).
Losing Pitcher: Albin Huber.

Spielverlauf:
12345RHE
Laub Raiders134241495
Erding Mallards11007966

Spiel 2:

Beste Schlagmänner: Markus Egner (3 Runs, 1 Hit), Moritz Christ (2 Runs, 1 Hit) und Jürgen Schulz (2 Hits).
Losing Pitcher: Stefan Göttler.

Spielverlauf:
12345RHE
Laub Raiders5042415153
Erding Mallards016311164
Veröffentlicht in Herren Landesliga