Vorstellung der Teams der Erding Mallards, Teil 1: Das Schüler Live Pitch Team

Zum Saisonstart werden wir die Teams einzeln vorstellen, angefangen mit den jüngsten Spielern. Das Schüler-Team besteht aus Spieler der Jahrgänge 1995-1998 und spielt in der Schüler Livepitching Liga des Bayerischen Base- und Softballverbandes (BBSV). Die meisten der Kinder spielten letztes Jahr noch in der Tossball-Liga, eine Spielform mit teilweise anderen Spielregeln als beim Live Pitch. Der größte Unterschied besteht in der Art, wie der Ball ins Spiel gebracht wird: beim Tossball gibt es die PitcherCatcher Rollen nicht, sondern ein Schiedsrichter oder Trainer wirft den Ball seitlich ein. Es ist eine große Umstellung für die im letzten Jahr von Florian Bellstedt betreuten Kindern, die nun von Sven Bornhagen trainiert werden. Das Team wurde 2006 Zweiter in der Schüler Toss Ball Liga und belegte 2007 bei einigen Hallenturnieren gute Plätze: In Rosenheim 6. Platz von 12 Teams, in Schwaig und Berglern 3. Platz von 6 Teams.

Die Schüler Livepitching Liga wird in drei Abschnitten gespielt: zwischen Ostern und Pfingsten, zwischen Pfingsten und den Sommerferien und nach den Sommerferien bis Saisonende im Oktober. Ferner ist die Liga in drei Gruppen aufgeteilt, um zu lange Anfahrten zu vermeiden. In der Gruppe 2 spielen die Vereine Regensburg Legionäre, Allershausen Fireballs, Freising Grizzlies und Erding Mallards. Die ersten beiden Spiele werden am Samstag, 28. April ab 15:00 in Erding gegen die Regensburg Legionäre ausgetragen. Alle Heimspiele werden am Sepp-Brenninger-Stadion im südlichen Teilbereich in Alternerding gespielt. Trainiert wird mittwochs zwischen 16:30 Uhr und 18:00 Uhr in der Sporthalle der alten VHS-Schule an der Pfarrer-Fischer-Straße in Alternerding und freitags beim Sepp-Brenninger-Stadion zwischen 16:00 Uhr und 18:00 Uhr. Neue Spieler sind jederzeit herzlich willkommen!

Trainer Sven Bornhagen:
“Mein Ziel mit dem neuen Team ist in erster Linie, dass sie das Zusammenspiel erlernen, dass wir eine gute Leistung bei den Spielen zeigen und auch eine gute Entwicklung bis zum Ende der Saison aufweisen können. Das neue Team hat ein sehr unterschiedliches Leistungsniveau, dass macht das Ganze noch etwas schwieriger. Ich bin der Meinung, dass meine Spieler Baseball “spielerisch” leichter erlernen können. Das soll bedeuten, die Theorie “Was passiert wenn…” kann im Spiel besser veranschaulicht werden als auf dem “Clipboard”, darum versuche ich auch möglichst viele Spiele zu organisieren. Für den Zusammenhalt im Team habe ich auch viele Unternehmungen mit dem Team vor. Erst letztens waren wir “Auf den Spuren der Stockente” im Wildpark Poing. Ein sehr gelungener Tag, der auch den Kids sehr gefallen hat – Training allein ist eben nicht alles!”

Der Verein wurde am 03.03.2007 vom BBSV für die gute Leistung im Nachwuchs ausgezeichnet und erreichte Platz 1 im Schülerbereich.

Das erste Freundschaftspiel hat das Team am letzten Mittwoch gegen die Freising Grizzlies in Attaching gespielt. Die Partie endete 11-5 für Freising. Nach dem 4. Inning war der Stand noch 4-4; danach haben die Mallards vermehrt Fehler in der Verteidigung gemacht und beim Schlagen zu wenig “Hits” erzielt. Insgesamt war es aber eine gute Leistung der Mallards, wenn man bedenkt, dass die Freising Grizzlies im letzten Jahr Tabellen-Erster und bei den Hallenturnieren regelmässig Sieger waren. Bester Spieler der Mallards war Sebastian Hösch, der als Pitcher spielte.

Hinten von links: Tom Hinkel, Jan Hinkel, Leonhard Piekara, Christopher Götze, Tom Ladstätter, Thomas Kratzer, Sebastian Hösch, Trainer Sven Bornhagen, Magnus Lind, Lukas Hotz. Vorne von links: Nicolas Große, Marius Ihmt (Sohn von Sven Bornhagen), Lukas Kremp, Yannick Strümpler, Simon Kratzer, Florian Schaller, Florian Hösch, Julia Triflinger. Nicht anwesend: Andreas Britz, Benjamin Hendrich und Moritz Settles.

Hinten von links: Tom Hinkel, Jan Hinkel, Leonhard Piekara, Christopher Götze, Tom Ladstätter, Thomas Kratzer, Sebastian Hösch, Trainer Sven Bornhagen, Magnus Lind, Lukas Hotz. Vorne von links: Nicolas Große, Marius Ihmt (Sohn von Sven Bornhagen), Lukas Kremp, Yannick Strümpler, Simon Kratzer, Florian Schaller, Florian Hösch, Julia Triflinger. Nicht anwesend: Andreas Britz, Benjamin Hendrich und Moritz Settles.

Veröffentlicht in Allgemein, Schüler Livepitch, Teams