Livepitch-Team optimal in Form für die Meisterrunde

Das Livepitch-Team der Erding Mallards qualifizierte sich vor Pfingsten zum ersten Mal für die Bayerische Meisterrunde. Letzten Sonntag waren sie in Grünwald für zwei Vorbereitungsspiele. Coach Sven Bornhagen nutzte diese Gelegenheit, um einige Alternativen in der Aufstellung auszuprobieren und dem Pitcherkader noch mehr Spielübung zu geben.

Spiel 1: Grünwald Jesters – Erding Mallards:  7:11

Für die Mallards kam in jedem Inning ein neuer Pitcher zum Einsatz. Sowohl Maximilian Greim wie Julia Triflinger waren in guter Form und ließen zusammen in den ersten beiden Innings nur einen Läufer auf die erste Base. In der Offensive schlugen die Erdinger Schüler gut, einmal im Feld nahmen sie jede Gelegenheit wahr, um weiterzurücken – manchmal mit viel Risiko. So entging Thomas Kratzer bei dem Versuch das 3. Base zu stehlen, nur durch einen Error ein Aus. Zwei bislang unerprobte Pitcher durften dann ihr Glück versuchen. Florian Hösch arbeitete dabei methodisch – immer 2 Walks gefolgt von einem Strikeout. Thomas Kratzer warf sehr präzise und fast immer in die Strikezone, die Grünwalder trafen dabei aber auch einige Male gut. Da die Stockenten in beiden Innings keine Runs machten, lagen nun die Jesters mit 7:6 vorne. Mit dem neu eingewechselten zweiten Pitcher der Jesters kamen sie gut zurecht – 6 Schlagmänner trafen, am besten davon Maximilian Greim, der einen 2-RBI Homerun schlug. Beim Baserunning waren die Mallards nach wie vor sehr aggressiv und risikobereit, so wurden dabei 2 der Outs am Homeplate gemacht. Mit 4 Punkten Vorsprung gingen die Mallards zum letzten Mal in die Defensive. Nach dem der 2. Basemann Julia Triflinger den ersten Schlag fing und zu ihrem Bruder Florian auf die 1.Base warf, machte Tobias Triflinger kurzen Prozess – einen Walk und zwei Strikeouts später war das Spiel zu Ende.

Spielverlauf:
12345RHE
Erding Mallards420051163
Grünwald Jesters00430736

Spiel 2: Erding Mallards – Elsendorf Scorpions:  18:9

Im ersten Inning spielte das Erdinger Innfield gut und konzentriert und machte zwei schnelle Outs: 3. Basemann Thomas Kratzer bzw. Shortstop Yannick Strümpler fingen beide die Bälle und warfen sie sicher zum 1. Basemann Florian Triflinger, dazwischen gab es einen Strikeout. Beim Schlagen gaben die Mallards eine gemischte Bilanz ab, Hits und Runs – insgesamt 3 – abwechselnd mit Strikeouts. Im zweiten Inning ermöglichten 2 Errors die ersten zwei Punkte der Scorpions, mit zwei Strikeouts warf Pitcher Tobias Triflinger weiter gut. Das dritte Aus machte 2. Basemann Julia Triflinger mit Assistenz vom Catcher Maximilian Greim. Im Gegenzug gab es 4 Runs für die Mallards. Im dritten Inning war Florian Triflinger wieder dran zum Pitchen, er machte drei Strikeouts und 5 Walks, was zu 5 Runs für die Elsendorfer führte. Diesmal gab es nur einen Run für die Erdinger durch Patrick Altthaler. Christopher Götze schlug einen schönen langen Ball, der ihn auf die 3. Base brachte, nur schade, dass die nächsten beiden Schlagmänner aus gemacht wurden. Maximilian Greim, der im 4. Inning pitchen durfte, ließ nur 2 Runs zu. Obwohl sie nun in Führung mit 9:8 lagen, machte sich bei den Elsendorfer eine gewisse Müdigkeit breit und ganze 15 Erdinger kamen zum Schlagen. Die Mallards machten 10 Punkte und entschieden die Partie so deutlich für sich.

Spielverlauf:
1234RHE
Elsendorf Scorpions0252915
Erding Mallards3411018133

Coach Sven Bornhagen:
“Dies waren zwei wertvolle Vorbereitungsspiele für die Meisterrunde. Wenn das Team am Sonntag so geschlossen spielt wie heute, haben wir eine gute Chance gegen die Unterwurmbach Rats.”

M2008-031_Bild2

Veröffentlicht in Schüler Livepitch, Teams