Weiter auf Erfolgskurs in der Meisterrunde

Erding Mallards – Buchbinder Legionäre:  18:7

Die Mallards-Schüler sind weiter auf Erfolgskurs in der Meisterrunde. Beim Spiel am Sonntag gegen die Legionäre aus Regensburg knüpften sie nahtlos an die guten Leistungen vom letzten Spiel an. Sowohl Maximilian Greim wie Tobias Triflinger pitchten hervorragend und ließen nur jeweils einen Run zu. Das Schlagen hat bei den meisten Spielern sehr gut funktioniert, was elementar wichtig ist – nur wer auf die Base kommt, kann bekanntlich Punkte sammeln.

1. Inning: Von etwaigen Startschwierigkeiten der Mallards war diesmal nichts zu sehen. Nur der erste Schlagmann der Legionäre konnte was anfangen mit den vom Beginn an guten Pitches von Maximilian Greim. Die nächsten drei machten alle Strikeouts. In der Offensive erzielten die Mallards drei Runs, Maximilian Griem schlug den einzigen Homerun des Tages.

2. Inning: Auch hier pitchte Greim gut mit zwei Strikeouts und einem einzigen Walk, der zum ersten Punkt der Gäste führte. Das zweite Aus kam durch einen perfekt ausgeführten Wurf von Shortstop Christopher Götze an 1. Basemann Florian Triflinger. Beim Schlagen zeigten die Mallards-Schüler viel Aggressivität und Sicherheit – bei 13 Schlaggelegenheiten gab es 7 Hits und 2 Flyouts, was mit 8 Runs belohnt wurde.

Im 3. Inning pitchte Tobias Triflinger. Auch er ließ weniger Läufer auf die Bases, beim 7. Schlagmann kam das dritte Strikeout bei nur einem gegnerischen Run. Die Mallards setzten ihre gute Schlagleistungen auch gegen den neu eingewechselten Pitcher fort und machten 6 Runs bei 5 Hits.

Das 4. Inning wurde wieder eine Nullrunde für die Gäste, da Tobias Triflinger drei schnelle Strikeouts produzierte. Diesmal machten die Mallards nur einen Run, zwei ihrer Schlagmänner wurden nach Treffer an der 1. Base Aus gemacht.

Ein 5. Inning wurde noch gespielt. Nun war Florian Triflinger als Pitcher an der Reihe. Er hatte mehr Mühe, die Pitches in die Strikezone zu werfen und musste einige Walks zulassen. So wurden die Outs stattdessen im Infield gemacht: zuerst eine gerettete Wild-Pitch-Situation, wo Catcher Maximilan Greim den Ball an den Pitcher rechtzeitig für ein Tagout zuspielte, danach Unassisted Outs vom 3. Basemann Yannick Strümpler und 2. Basemann Patrick Altthaler. Da die Stockenten auch nach 5 Runs der Gäste mit 18:7 in Führung lagen, schlugen sie nicht mehr nach.

So gut wie alle Spieler machten Punkte, die Meisten diesmal Magnus Lind mit 3 Runs. In der Defensive hatte das Outfield kaum Ballkontakt, aber im Infield gab es einige schöne, gerade Würfe. Die starke Sonne bereitete vor allem die 1.- und 2. Base-Männer beider Teams Probleme und verhinderte mehrere Flyouts.

Coaches Werner Altthaler und Sven Bornhagen:
“Heute war es wieder eine geschlossene Teamleistung. Besonders erfreulich war, dass auch die Einwechselspieler gut gespielt haben. Baseball soll ja für alle Spaß machen, auch für die, die nicht so viel Spielerfahrung haben.”

Am Samstag fahren die Livepitcher nach Gauting um die dort beheimateten Indians herauszufordern. Sonntag steht dann ein Inter-League-Spiel in Erding gegen die Ingolstadt Schanzer auf dem Programm.

Spielverlauf:
12345RHE
Buchbinder Legionäre01105746
Erding Mallards3861X18176

M2008-037_Bild1

Veröffentlicht in Schüler Livepitch, Teams