Haar Disciples 3 – Erding Mallards 2: 19:4

Die Bezirksligamannschaft um Coach Sven Bornhagen macht immer mehr Fortschritte. Im ersten Spiel gegen die Disciples in Mai wurden sie noch mit 1:34 vom Platz gefegt, aber diesmal war der Unterschied der beiden Teams wesentlich geringer. Vor allem beim Schlagen haben die Erdinger viel an Sicherheit gewonnen. Sie hatten diesmal keinen Respekt vor dem guten Pitcher der Haarer und schlugen viele Bälle ins Feld – sie machten nur 2 Strikeouts in 4 Innings.

Das erste Inning fing gut an. Sebastian Lehmann traf gleich für einen Single. Michael Wagner traf ebenfalls, allerdings wurde der Ball von dem sehr gut spielenden Shortstop der Disciples (Kevin Trisl aus dem Jugendkader) gefangen und so war Wagner aus auf der 1. Base. Werner Altthalers Schlag wurde vom Pitcher zwar gefangen, der Wurf ging aber am 1. Basemann vorbei und dadurch konnte Altthaler bis auf die 2. Base laufen, Lehmann machte dabei den ersten Run der Mallards. Vierter Schlagmann Alexander Greim schlug ebenfalls einen Single wodurch Altthaler, der vorher das 3. Base gestohlen hatte, Run Nummer zwei machte. Greim stahl gleich die 2. Base. Danach wurde der gute Schlag von Viktor Handy vom Centerfielder aus der Luft gefangen. Greim hatte mit einem sicheren Double gerechnet und war fast bei der 3. Base angekommen. Er schaffte es nicht rechtzeitig zurück auf die 2. Base – Double Play und dadurch Aus Nummer 2 und 3. Greim, der in diesem Spiel sehr gut pitchte, machte gleich den ersten Schlagmann durch Strikeout aus. Danach konnten die Schlagmänner der Disciples fünf Single-Base-Hits in einer Reihe schlagen. Die Erdinger machten hier ein paar Fehler und verspielten so zwei gute Gelegenheiten, die Läufer aus zu machen. Greim sorgte selbst für das zweite Aus, indem er einen Ball fing und zu Wolfgang Rudolph an der 1. Base warf; das Dritte Aus nach 4 Runs für die Disciples machte er durch einen zweiten Strikeout.

Im zweiten Inning lief es nicht so gut beim Schlagen. Wolfgang Rudolph traf den Ball so unglücklich, dass er kurz vor der Homeplate aufschlug und so konnte ihn der Catcher mühelos auf die 1. Base werfen. Da sowohl Florian Bellstedt wie Andrew McTeigue Strikeouts machten, war die erste Null eine Tatsache. Alexander Greim pitchte immer besser und die Feldspieler spielten nun auch sicherer. Nur der erste Schlagmann der Disciples konnte punkten, und das nur dank einem misslungenen Wurf auf die 1. Base. Alle drei Aus wurden im Infield durch perfekt ausgeführte Würfe erzielt.

3. Inning: Die Stockenten schlugen weiterhin fleißig. Maximilian Heilmaier bekam den einzigen Walk für die Mallards in diesem Spiel – die beiden Pitcher der Disciples haben ebenfalls sehr gut gepitcht – und machte durch diesen Run seinen anfänglichen Fehler im ersten Inning wieder wett. Sebastian Lehmanns Schlag wurde vom 3. Basemann gefangen und schnell an die 1. Base geworfen, danach schlug Michael Wagner den längsten Schlag für die Mallards, tief ins Rightfield. Da der Rightfielder schnell den Ball einholte, kam er trotzdem nur auf die 1. Base. Danach wurde Wagner in einem Force-Play auf der 2. Base ausgemacht, als Werner Altthaler den Ball genau auf diese Base schlug. Altthaler punktete anschließend durch den Single von Alexander Greim. Viktor Handys zweiter Schlag wurde, genau wie beim Ersten, vom Centerfielder gefangen. Die Mallards hatten nun den Vorsprung auf 4:5 verkürzt. Allerdings fuhren die Haarer mit ihren guten Schlagleistungen fort, obwohl Pitcher Greim nach wie vor gut pitchte. Nach 10 Schlagmännern und 5 Runs konnten die Erdinger endlich das dritte Aus vollenden.

Die Mallards gingen mit 6 Runs in Rückstand in das 4. Inning und trafen dabei auf einen neuen Pitcher. Seine Würfe waren gut zu schlagen, aber die Infielder der Disciples waren nicht zu überlisten. Zweimal wurden die Mallards vom Shortstop, einmal vom 2. Basemann durch Würfe auf die 1. Base ausgemacht – also wieder eine Null-Runde. Da das Pitchen von Sven Bornhagen, der nun auf den Pitcherhügel stieg, überhaupt nicht klappte, konnten die Disciples ohne große Mühe noch 9 Runs einstreichen. Beim Stand 19:4 wurde das Spiel bei 2 Outs vom Umpire als beendet erklärt, da die Disciples mit 15 Runs in Führung lagen.

Coach Sven Bornhagen:
“Man merkt deutlich, dass die Stunden im Schlagtunnel fruchten. Das Team spielt immer besser zusammen, wir haben diesmal zeitweise mit dem Tabellenführer mithalten können. Wir kommen unserem Ziel, in unserer ersten Saison vier Siege zu machen, immer näher – drei haben wir ja schon. Wenn wir so weiter spielen, kommt es vielleicht schon am 9. August gegen die Ingolstadt Schanzer dazu.”

Bester Spieler war diesmal Alexander Greim, der drei Innings sehr gut pitchte und bei zwei Schlagversuchen zweimal Singles schlug. Er erhielt den traditionellen, von allen Spielern unterschriebenen Spielball.

Spielverlauf:
1234RHE
Erding Mallards 22020444
Haar Disciples 3415919121

M2008-049_Bild2

Veröffentlicht in Herren Bezirksliga, Teams