Erding Mallards – Freising Grizzlies 12:26

Die neuen Livepitcher, die Meisten von ihnen im letzten Jahr noch im Tossball-Team untergebracht, machten ihr erstes Spiel gegen die starken Freising Grizzlies letzten Samstag. Für einige war dies das erste Mal, dass sie in einem Spiel einem richtigen Pitcher gegenüber standen. Sie haben die Nervosität gut weggesteckt und fleißig nach dem Ball geschlagen. Die Grizzlies standen aber immer gut positioniert im Feld und spielten sehr sicher.

Coach Sven Bornhagen stellte in jedem Inning einen neuen Pitcher aufs Feld, zwei von Ihnen zum ersten Mal. Florian Hösch fing gut an mit nur 3 Walks für die neun Schlagmänner. Die Grizzlies schlugen 4 Hits, davon einen 3 RBI Homerun (drei Runs Batted In). Einen Strikeout verbuchte Florian. Beim Schlagen kam Benjamin Hendrich zunächst durch einen Hit by Pitch auf 1. Base, lief aber beim Stehl-Versuch dann in einen Rundown und wurde aus gemacht. Nur Nico Große konnte nach einer Rundown-Situation zwischen 2. und 3. Base einen Punkt erzielen, zwei Strikeouts verhinderten mehr Runs.

Im zweiten Inning machte Nico Große sein erstes Inning als Pitcher. Es ging gut los – den Schlag des ersten Schlagmannes fing er sauber und warf auf die 1. Base für ein schnelles Out. Die Strikezone war noch etwas schwer zu treffen, so dass es schon einige Walks und Vorrücken durch Wild Pitches gab. Nico kann aber mit seinem ersten Einsatz zufrieden sein, denn er ließ am Ende mit 5 die wenigsten Runs zu. Beim Schlagen wurde dies ein „Mallards-Inning“; erst zwei Aus, jeweils an die 1. Base nach einem Schlag, aber dann gutes Schlagen und Baserunning. Vier Hits, davon ein 2-RBI Triple von Benedikt Wagner und einen Double von Nico Große bedeutete fünf Runs für die Mallards.

Simon Kratzer pitchte im Inning drei. Auch er sorgte für ein frühes Aus durch Fangen eines Flyballs. Danach machten die Mallards einige Fehler in der Verteidigung und so konnten die Grizzlies nochmal 7 Runs drauflegen. Beim Schlagen schlugen die Erdinger zwei Hits gegen den zweiten Pitcher der Grizzlies, mehr als zwei Runs wurden es aber nicht.

Das vierte und letzte Inning pitchte Benedikt Wagner zum ersten Mal. Es ging gut los, die ersten Bälle kamen gut in die Strikezone, aber waren gleichzeitig gut zu schlagen. Die Grizzlies schlugen einen Single und einen Homerun. Danach streuten die Bälle mehr. Nach 7 Runs wechselten die Teams zum letzten Mal Seite. Auch die Freisinger wechselten wieder Pitcher und die Mallards konnten noch 4 Trostpunkte machen, bevor das Spiel nach zwei Stunden mit dem dritten Out vorbei war.

Nico Große und Benjamin Hendrich wurden beste Punktemacher mit je 3 Runs. Simon Kratzer hatte mit 2 Hits die meisten Treffer. Er machte auch die meisten Outs, 3. Dominik Pöpel spielte das gesamte Spiel als Catcher und er wurde nach jedem Inning sicherer.

Spielverlauf:
1234RHE
Freising Grizzlies757726114
Erding Mallards15241267

 

Veröffentlicht in Schüler Livepitch, Teams