Erding Mallards 2 – Garching Atomics 2: 5:20

Das Bezirksligateam der Erding Mallards nimmt momentan ihre Fans und Zuschauer auf einer Berg-und-Tal-Fahrt mit. Spielten sie letztes Wochenende ihr bislang bestes Spiel, so gehörte die Begegnung gegen die Garching Atomics 2 zu den Schlechtesten. Das Schlagen klappte überhaupt nicht, mit nur 2 Hits in 5 Innings kann man kein Spiel gewinnen. Im Feldspiel gab es zwar kaum offensichtliche Fehler, aber die Mallards waren fast immer einen Tick zu langsam und so konnten die Gäste unnötig lange im Schlagrecht bleiben. Mehrere Pitcherwechsel von Seiten der Mallards halfen auch nichts, aber den Pitchern kann man nicht die alleinige Schuld zuschieben.

Dabei fing es im ersten Inning gar nicht schlecht an: die beiden ersten Schlagmänner konnten die Erdinger an der 1. Base ausmachen, danach schlugen die Gäste viele Bälle von dem gut pitchenden Werner Altthaler ins Feld. Mal kam der Wurf an die 1. Base etwas zu kurz oder zu spät an, mal ging der Ball kurz hinter dem Infield zu Boden und die Outfielder mussten weit laufen, um die Bälle zu erreichen.

Im zweiten Inning kam bereits die Vorentscheidung, als die Atomics nach 4 Runs einen 3-RBI Homerun schlugen. 1:12 ist zwar nicht unmöglich aufzuholen – die Mallards haben heuer bereits bei noch größerem Rückstand gewonnen – aber dann müssen Moral und Kampfgeist stimmen. Dies war diesmal nicht der Fall, zu mutlos gingen die Erdinger die Sache an und machten in den folgenden Innings nur 4 zusätzliche Runs. Die Schläge gingen fast nie über das Infield hinaus. Hinzu kam, dass die Atomics einen guten Pitcher dabei hatten, der die Bälle hart und mit Drall servierte. Damit kamen die Mallards überhaupt nicht klar.

Runs machten Viktor Handy, Maximilian Heilmaier, Michael Wagner, Raphael Frodl und Piet Stirnat, letzterer bei seinem ersten Einsatz. Nur Viktor Handy und Maximilian Heilmaier konnten Hits verbuchen.

Veröffentlicht in Herren Bezirksliga, Teams