Tobias Triflinger im erfolgreichen Bayern-Kader bei den Little League District Championships

Baseball wird nicht nur in den von den Landesverbänden organisierten Ligen gespielt. Die amerikanische Little League führt jedes Jahr ein weltweites Turnier durch. Bereits letztes Jahr qualifizierte sich Maximilian Greim von den Erding Mallards für die Bayerische Mannschaft, heuer wurde Tobias Triflinger in das Team aufgenommen. Die langjährige Arbeit von Schülercoach Sven Bornhagen, der unter Anderem Triflinger und Greim über 4 Jahre lang betreute, trägt Früchte. Zielstrebiges Training und vor allem viele Spiele sind die wichtigsten Zutaten in Bornhagens Erfolgsrezept.

Am 27. und 28.06.09 fand in Mannheim auf dem Roberto-Clemente-Field die District Championship der Little League (Alter 11-12) statt. Von den stets gut gelaunten und immer fairen Eltern angefeuert, lieferten sich die Little League Teams aus Baden-Württemberg, Bayern, Hessen und Nordrhein-Westfalen spannende Spiele mit teilweise filmreifen Defensivaktionen. Für die Spieler ergab sich der glückliche Umstand, dass keine der Mannschaften eine ‚erschlagende’ Dominanz über die anderen Teams hatte: Keines der Spiele wurde mit der 10-Run Rule verloren beziehungsweise gewonnen. Die Organisation des Traditionsvereins der Mannheim Tornados sorgte für einen reibungslosen und gelungenen Ablauf des gesamten Turniers, und trug somit maßgeblich zur guten Stimmung während der gesamten Veranstaltung entscheidend bei.

Die Bayerischen Coaches Armin Hegen und Sylvia Schmidt (beide von den Freising Grizzlies) wussten, dass es am Samstag gleich richtig zur Sache gehen würde. Die potentiell stärksten Auswahlteams aus Nordrhein-Westfalen und Baden-Württemberg standen gleich hintereinander auf dem Programm.

Während sich die Gegner mit den harten Würfen des Freisingers Tim Straub sichtlich hart taten, nutzten die Bayern gleich kleine Anfangsschwächen aus und gingen nach 4 Abschnitten relativ unspektakulär mit 8:3 in Führung. Das fünfte Inning blieb punktlos, ehe NRW zur Aufholjagd blies. Nachdem sie Tim Straub einige gute Schläge abringen konnten hatte er auch sein Pitchlimit erreicht. Das dann etwas verunsicherte Team hing kurzzeitig in der Luft, ehe Raphael Wachlshäusl das Spiel mit 7:6 und einer guten Pitchingvorstellung rettete.

Ähnlich, aber noch dramatischer verlief auch das Spiel gegen die Baden-Württemberg-Auswahl. Der souveräne Tobias Triflinger (Erding Mallards) hatte die Schwaben stets im Griff. Inzwischen sorgten Tim Funk (Landsberg Crusaders), Tim Straub und Raphael Walchshäusl (beide Freising) mit 5 Punkten für eine schönen, aber wohl doch zu kleinen Vorsprung. Im letzten Durchgang stand es dann plötzlich unentschieden (5:5), unauffällig waren die Titelverteidiger Punkt für Punkt herangekommen. Doch Tim Straub, der auch später zum wertvollsten Spieler des Turniers gewählt wurde,  verhinderte mit einer sehenswerten Verteidigungsaktion den Siegpunkt. So mussten Extrainning her, denn Unentschieden kennt der Baseballsport nicht. Auch hier standen die Spieler von Coach Hegen mit dem Rücken zu Wand. Doch diesmal holte Tobias Triflinger mit einem brillanten Catch im Outfield und einem Hammerwurf zur Catcherin Hannah Link die Kohlen aus dem Feuer und verhinderten spektakulär den sicher geglaubten Sieg von Baden-Württemberg. Dadurch beschwingt trafen die bayerischen Schläger wieder und man konnte mit einem 2 Punkte Polster in den 8. Durchgang gehen. Nach dem Anschluss zum 6:7 war dann aber Schluss für Baden-Württemberg und die Bayern lagen sich in den Armen.

Die Chancen, das Turnier bereits jetzt vorzeitig gewonnen zu haben, waren riesig und bewahrheiteten sich nach dem ersten Sonntagsspiel als Hessen gegen Nordrhein-Westfalen verlor. Der Form halber wurden auch noch die Hessen mit 19:13 besiegt. Tim Funk, Aaron Gallmeier, Jon Rüsseler (alle Landsberg), Rin Koyama (Laufer Wölfe) und Hannah Link (Freising) teilten sich die Aufgabe des Werfers. Durch die Bank punkteten alle Spieler. Elias von Garßen, Jakob Hilf, Thomas van Loo (alle Freising) und Lukas Niggl (Landsberg) perfektionierten die bayerische Leistung.

Als MVP (Wertvollster Spieler) des Turniers wurde Tim Straub ausgezeichnet. Er glänzte sowohl auf dem Mound, als auch als Schlagmann und in der Defensive mit einer hervorragenden Leistung über das ganze Turnier.

Ergebnisse: 1. Spieltag
  • Hessen  5 – Baden-Württemberg 8
  • Bayern 8  – Nordrhein-Westfalen 7
  • Baden-Württemberg  6 – Bayern 7 (nach 8 Innings!)
2. Spieltag
  • Nordrhein-Westfalen 5 – Hessen 1
  • Hessen 13 – Bayern 19
  • Baden-Württemberg 5 – Nordrhein-Westfalen 8
Tabelle:
  1. Bayern (3:0)
  2. Nordrhein-Westfalen (2:1)
  3. Baden-Württemberg (1:2)
  4. Hessen (0:3)

Das Team Bayern ist somit Champion des District 2 und wird am Wochenende vom 24.-26. Juli 2009 in Freising gegen den Gewinner des District 1 (entweder Stuttgart oder Ramstein) in den so genannten Country Playoffs in einer Best of Three-Serie den Vertreter der Little League Deutschland (gesamt) ermitteln, der vom 4.-12. August 2009 in Kutno (Polen) an dem European Regional (Europameisterschaft) teilnimmt. Der Europameister wird dann zur World Championship nach Williamsport/Virginia in die USA reisen.

Die Bayerische Mannschaft:
  • Aaron Gallmeier, #29 (Landsberg Crusaders)
  • Elias von Garßen, #5 (Freising Grizzlies)
  • Hanna Link, #18 (Freising Grizzlies)
  • Jakob Hilf, #17 (Freising Grizzlies)
  • John Ruessler, #14 (Landsberg Crusaders)
  • Lukas Niggl, #24 (Landsberg Crusaders)
  • Rin Koyama, #8 (Laufer Wölfe)
  • Raphael Walchshäusl, #20 (Freising Grizzlies)
  • Thomas van Loo, #22 (Freising Grizzlies)
  • Tim Funk, #16 (Landsberg Crusaders)
  • Tim Straub, #30 (Freising Grizzlies)
  • Tobias Triflinger, #4 (Erding Mallards)

Manager: Armin Hegen (Freising Grizzlies)

Betreuerin: Sylvia Schmidt (Freising Grizzlies)

Das Siegreiche Team aus Bayern. Tobias Triflinger steht als 5. von Links. Ganz Links und Rechts die Coaches Sylvia Schmidt und Armin Hegen.

Das Siegreiche Team aus Bayern. Tobias Triflinger steht als 5. von Links. Ganz Links und Rechts die Coaches Sylvia Schmidt und Armin Hegen.

Veröffentlicht in Allgemein