Erding Mallards müssen Tabellenführung an Erlangen abgeben

Landesliga Nord Herren: Erlangen White Sox – Erding Mallards:  12:5 und 11:1

Am Sonntag trafen die beiden höchstplatzierten Teams der Landesliga Nord in Erlangen aufeinander. Die White Sox waren beim Schlagen in beiden Spielen deutlich überlegen, während die Mallards einige Unsicherheiten im Feldspiel zeigten.

Spiel 1:

Die Mallards fanden vom Anfang an kein probates Mittel, um die Bälle ordentlich ins Feld zu schlagen. Meist wurden die Bälle vom Gegner im Infield gefangen und so mussten sie in den ersten beiden Innings mit zwei Läufer auf Base ohne Punkte vom Platz gehen. Die Verteidigung klappte hier noch gut, unter Anderem sorgte Starting Pitcher Omar Cabassa-Perez für einen gelungenen Rundown an der 1. Base nach einem Pickoff. Im dritten Inning konnten die Mallards noch auf 3:3 ausgleichen dank guter Hits von Cabassa-Perez, Benedikt Herold und Jens Heinrich, die White Sox schlugen aber gleich zurück mit ebenfalls 3 Runs. Nach zwei Extra-Base-Hits wechselte Erding Wolfgang Kalb als Pitcher ein. Wie sein Vorgänger pitchte er solide, aber die Erlanger schlugen nicht nur die Bälle sicher raus, sondern wussten auch wie man richtig zielt – viele davon flogen unerreichbar genau zwischen die Outfielder. Näher als zu 5:8 im 6. Inning kamen die Mallards nicht ran.

Spielverlauf:
1234567RHE
Erding Mallards0030020586
Erlangen White Sox123114X12173

 

Spiel 2:

In der Offensive ging es auch im zweiten Spiel nicht besser für Erding. Nur einen einzigen Run konnte Omar Cabassa-Perez nach einem DoubleSteal verbuchen. Pitcher Jens Heinrich hielt das Spiel aber lange offen, die drei Runs für Erlangen in den ersten vier Innings wurden größtenteils durch Errors verursacht. Zwei spektakuläre Spielsituationen gab es im 4. Inning: Die White Sox machten einen Double-Play (2 Aus in einer Spielsituation), als Rolando Medrano von der 1. Base startend versuchte, die 3. Base auf Ulrich Käsewieters Hit zu erreichen. Angefangen hat es mit einem harten, präzisen Wurf vom Centerfielder auf die 3. Base, wodurch Medrano Aus gemacht wurde. Der 3. Basemann leitete den Ball sofort an die 2. Base weiter, wo auch Käsewieter augetaggt wurde. Nach dem Seitenwechsel fing Benedikt Herold nach einem gewaltigen Sprint einen Foul Flyball weit außerhalb vom Spielfeld für das 3. Aus. Im 5. Inning, nach einer erneuten Nullrunde für die Mallards, gab es abwechselnd Hits und Errors und das Heimteam konnte auf 10:1 davonziehen. Der letze Pitch von Rolando Medrano (der 10 Minuten vorher die Pitcherposition übernommen hatte) prallte am Handschuh vom Catcher nach oben und traf den hinter ihm stehenden Schiedsrichter am Hals. Glücklicherweise ging ihm nur kurz die Luft aus. Er konnte nach ein paar Minuten das Spiel für beendet erklären, da dies eine “Dropped Third Strike“-Situation mit allen Bases besetzt war und dadurch die 10-Run-Rule ausgelöst wurde.

Spielverlauf:
12345RHE
Erding Mallards00100178
Erlangen White Sox2100811120

Coach Edi Rimpfl nach den Spielen:
„Wir haben heute unter unserem Niveau gespielt. Aber Hut ab für die Schlagleistung der White Sox!“

Die Mallards verloren hierdurch nicht nur den 1. Platz, sondern sie fielen sogar auf den 3. Platz hinter die Ansbach Red Sox zurück. Die Teams in der Landesliga Nord liegen nun eng beieinander und es dürfte noch einige Verschiebungen geben.

Veröffentlicht in Herren Landesliga, Teams