Erding mit starkem Heimspiel erfolgreich gegen Fürth

Landesliga Herren Nord: Erding Mallards – Fürth Pirates 2:  21:11 und 15:10

Die erste Mannschaft der Erding Mallards legte eine überzeugende Leistung gegen Fürth hin und gewann beide Partien verdient. Erding siegte einerseits durch ihr konstantes Hitting, gutes Baserunning und stabiles Verteidigungsspiel und profitierte andererseits von den 18 Errors des Gegners. Der Kampf um die ersten Plätze in der Gruppe bleibt bis zum Schluss spannend, die Mallards können theoretisch auf der Position 1 bis 4 landen, je nachdem wie die letzten Spiele ausgehen.

Spiel 1:

Das erste Spiel wurde bereits im 2. Inning entschieden, als die Heimmannschaft ganze 11 Runs hinlegte. Für diese Serie waren in erster Linie die eigene Schlagleistung verantwortlich, reihenweise rollten die Bälle über das Outfield und die Spielfeldbegrenzung für 2-Base-Hits, ganze 6 davon gab es in diesem Inning. Die drei Outs waren alle Flyouts. In der Defensive machte Starting Pitcher Rolando Medrano einen seiner besten Pitchereinsätze und kassierte nur einen Earned Run in drei Innings bei nur 2 Walks. Die Pirates schlugen im ersten Spiel auch nicht schlecht, so konnte Medrano nur zwei Strikeouts verbuchen (übrigens die Einzigen für Erding im Spiel), während der Pitcher der Pirates 5 davon warf. Die Innfieldverteidigung der Gäste machte aber immer wieder einfache Fehler, wodurch den Erdinger zusätzliche Bases beschert wurden. Bis zum 4. Inning holten die Fürther auf 16:10 auf, aber im 5. Inning machten die Mallards den Sack endgültig mit 5 zusätzlichen Runs zu.

Alle Schlagmänner der Mallards machten mindestens einen Run, Maikel Medrano punktete mit 4 am meisten, gefolgt von Wolfgang Kalb, Jens Heinrich, Edi Rimpfl und Rolando Medrano mit je 3. Jens Heinrich und Casey Langford schlugen je 3 Hits. Für Fürth schlug Giraldo Sanchez einen Homerun.

Spielverlauf:
12345RHE
Fürth Pirates 20235111109
Erding Mallards21121521145

 

Spiel 2:

Im 2. Spiel starteten die Mallards sehr zögerlich. So gelangen sie nach und nach ins Hintertreffen und standen beim Schlagen im 3. Inning vor der schwierigen Aufgabe, einen 9-Run-Rückstand aufzuholen. Ein Inning später war die Aufgabe gelöst und die Führung erobert. In den letzten drei Innings hielten sie in der Verteidigung hervorragend dicht und ließen keinen einzelnen Run mehr zu. Einwechsel-Pitcher Wolfgang Kalb, der im 4. Inning für Casey Langford reinkam, wurde verdient zum Winning Pitcher nach einer sehr überzeugenden Leistung. Shortstop Maikel Medrano landete die meisten Hits für die Mallards und sorgte zudem mit 5 Assists für viele wichtige Outs.

Spielverlauf:
123456RHE
Fürth Pirates 23430001089
Erding Mallards1046221592

Coach Wolfgang Kalb summiert:
„Heute können wir wirklich mit unserer Leistung zufrieden sein. Das Schlagen hat in beiden Spielen gut geklappt und 9 Runs aufzuholen beweist, dass sowohl Stimmung wie Ehrgeiz im Team passt.“

Veröffentlicht in Herren Landesliga, Teams