Platz 6 für die Mallards Jugend in Allershausen

Die Teeballer auf geteiltem 2. Platz

Letzten Samstag spielten die Mallards-Jugend wieder Hallenbaseball, diesmal in Allershausen. Beim „Ampercup“ gab es für Erding sowohl Höhen wie Tiefen. Sie hatten sich keine großen Zielen gesetzt, sondern sich das Turnier als Gelegenheit „warm zu werden“ vorgenommen.

Coach Sven Bornhagen:
„Heute wurde leider wieder sichtbar, dass im Team doch eine größere Leistungslücke klafft. Nun gilt es weiter an der gesamten Teamstärke zu basteln.“

Nach einem Sieg und drei Niederlagen belegten die Mallards Platz 6 von 8.

Gleich zum Beginn gelang den Mallards der perfekte Start, und gewannen gegen den Gastgeber Allershausen Fireballs mit 12:9. Das Spiel war spannend bis kurz vor Ende und die Mallards holten einen Rückstand von 1:8 auf. Von beiden Teams gab es sehenswerte Spielzüge und Doubleplays wie es sich die Zuschauer gewünscht haben – ein flottes, schönes Spiel von beiden Seiten.

Im zweiten Spiel gegen die Reichertshausen Cardinals stellte Bornhagen vor allem die unerfahrenen Spieler auf. Sowohl in der Verteidigung wie beim Schlagen gab es einige Schwächen und so lagen nach 2 Innings die Cardinals mit 12:1 in Führung. Die Spieler vom 1. Spiel konnten dies nicht mehr ausgleichen, obwohl sie die gewohnte Sicherheit wieder ins Spiel einbrachten und das Spiel wieder spannend wurde. Reichertshausen gewann mit 14:12.

Das letzte Vorrundenspiel (Einzug ins Halbfinale) ging gegen die Schwaig Red Lions. Wie gewohnt spielten die Schwaiger groß auf, und zeigten so manchen spektakulären Fang bzw. Spielzüge auf dem Feld. Die Mallards mussten sich hier allerdings auch nicht verstecken, nur die Schlagleistung war diesmal Grund für die Niederlage. Die Jungs versuchten zwar ihre Hits zu variieren, wurden aber nicht belohnt. Mal lagen die Mallards mit einem Punkt vorne, mal wieder die Red Lions. Am Ende behielt Schwaig die Oberhand und gewann das wohl beste Spiel des Turniers knapp mit 8:6.

Im Spiel um Platz 5 bekamen die unerfahrenen Spieler wieder die Chance Spielpraxis zu sammeln. Das Spiel gewannen die Gröbenzell Bandits überlegen mit 16:7.

Die Teeballer nahmen auch teil am Mini-Turnier (nur 3 Teams spielten). Das erste Spiel gegen Reichertshausen Cardinals verloren sie knapp mit 11:13. Das zweite und letzte Spiel gegen Allershausen Fireballs fand direkt vor der Siegerehrung statt und wurde beim Gleichstand 14:14 abgebrochen. So sprang für die Mallards ein geteilter 2. Platz raus. Die Spieler waren mit vollem Eifer dabei, jedes Kind bekam einen Pokal und sie strahlten über das ganze Gesicht.

Veröffentlicht in Jugend Landesliga, Kinder Teeball, Teams