Mercy-Rule-Siege für Herren 1

M2011-020_Bild1Am Sonntag waren die Baldham Boars 2 zum zweiten Mal dieser Saison auf Besuch am Schollbach. Teilten sich die Teams damals noch die Siege, waren diesmal die Mallards klar überlegen und konnten beide Spiele per 10-Run-Rule für sich entscheiden.

Spiel 1: Erding Mallards – Baldham Boars 2:  17:4 (2:3, 1:1, 7:0, 7:0, X:0)

Eine großartige Pitcherleistung von Dennis Anderson legte die Grundlage für den ersten Sieg. Nur im ersten Inning dauerte es noch etwas, bevor er die Strikezone fand, dadurch konnten die Gäste mit 3 Runs gegen 2 für Erding zunächst in Führung gehen. Aber danach konnten die Boars nur noch selten auf Base kommen, zu konzentriert spielten die Mallards in der Verteidigung. Im dritten Inning wurde das Spiel so im Prinzip entschieden – 5 Hits und 7 Runs bedeutete eine klare Führung von 10:4. Damit nicht genug: auch das 5. Inning ging mit 7:0 an Erding. Eine drittes 0-Run-Inning für Baldham bedeutete das Spielende nach 2 Stunden. Viktor Handy war mit seinen 4 Hits und 3 Runs bester Offensivspieler der Mallards, auch Omar Cabassa überzeugte mit 2 Doubles.

Spielverlauf:
12345RHE
Baldham Boars 231000464
Erding Mallards2177X17131

Spiel 2: Erding Mallards – Baldham Boars 2: 19:9 (4:7, 3:0, 0:0, 9:2, 3:0)

Jens Heinrich hatte es im ersten Inning schwer als Pitcher. Gleich die ersten 5 Schlagmänner trafen seine Würfe und kamen zweimal sogar auf die 2. Base. Nach zwei Walks und einen Hit By Pitch hatten die Boars bereits 4 Runs gemacht, nach noch einen Walk verließ Heinrich den Pitcherhügel für Max Streibl. Auch er musste zwei Walks einstecken, bevor er nach insgesamt 7 Runs einen Strikeout schaffte. Offensiv profitierten zunächst Viktor Handy und Wolfgang Kalb von Walks, danach schlug Heinrich den ersten echten Homerun am Schollbach, einen Bombentreffer der weit über die Outfieldlinie flog. So konnten die Mallards die Führung auf 3:7 verkürzen. In den nächsten Innings lief es für die Mallards gut, Streibl kam in seinen Rhythmus rein und die Gäste konnten nur wenige Male ins Spiel kommen. Im 4. Inning gab es noch einen Homerun, diesmal In-the-park geschlagen von dem Baldhamer von Schlierstädt. Aber nun klappte das Pitching der Boars überhaupt nicht mehr, ganze 9 Walks bescherten die Mallards genau so viele Runs. Closing Pitcher Wolfgang Kalb ließ nur 2 Singles zu, die aber nicht zu Runs führten. Nachdem Erding nochmal 3 Runs machte war das Spiel per 10-Run-Rule kurz nach 19:00 Uhr vorbei. Bester Schlagmann war Jens Heinrich, der außer dem Homerun auch einen Single und einen Double schlug.

Spielverlauf:
12345RHE
Baldham Boars 2700209100
Erding Mallards4309319130

Headcoach Phill Handy:
„Das Team arbeitet jetzt gut zusammen. Sowohl das sichere Verteidigungsspiel, das konstant gute Pitching wie die Schlagleistungen sind wie sie sein sollen. Dennis Anderson hat sich eindeutig als Starting Pitcher etabliert, heute hat er sich verdient seinen Win geholt. Im zweiten Spiel war es eine Wohltat Max Streibl zuzuschauen, schön dass er wieder in Form ist. Jetzt stehen die oberen Teams der Tabelle an und wir müssen auf diese positiven Eigenschaften aufbauen. Ich denke, wir werden Garching am 5. Juni starken Widerstand leisten.“

Veröffentlicht in Herren Landesliga, Teams