Erding Mallards – Rosenheim 89ers: 4:22 und 9:27

Nach monatelangem Training in der Halle und kurzer Vorbereitungszeit draußen auf dem Baseballfeld fieberten alle dem ersten Heimspieltag entgegen. Ziemlich viel Nervosität machte sich bei den jungen Stockenten schon bemerkbar, so gingen die ersten Innings relativ kampflos an die frech aufspielenden Rosenheimer. Im Laufe des fortdauernden Matches wachten die Mallards auf und kämpften sich ins Spiel zurück. Trotzdem ging das erste Spiel deutlich an die Gäste.

Durch leckere Burger und aufmunternde Eltern gestärkt, nahmen die Erdinger Mallards einen Pitcherwechsel vor und die zweite Partie konnte ausgeglichener gestaltet werden. Weitere Runs wurden erzielt und auch mit den besser schlagenden Batters konnten die Mallards die 89ers kurzfristig unter Druck setzen. Leider, aus Sicht der Mallards, gelang Rosenheim in dieser heißen Phase der Partie ein paar dann letztendlich spielentscheidende Flyouts, einfache Ballwürfe der Erdinger fanden den Mietspieler nicht und so half aller Kampfgeist der Mallards nichts sich der drohenden Niederlage entgegenzustellen.

Umpire Sven Bornhagen lieferte wie gewohnt eine souveräne Schiedsrichterleistung ab. Aufmunternde Worte nach Matchende von den Spielertrainern Florian Bellstedt und Chris Hofstetter in Kombination mit konzentrierten Trainingsleistungen lassen dann wieder Hoffnung auf bessere Ergebnisse für die Zukunft zu.

Veröffentlicht in Schüler Tossball, Teams