Doppelsieg für die Schüler im Heimspiel gegen Passau

Nach drei verlorenen Spielen war es endlich Zeit für Jubel: das Live-Pitch Team der Spielgemeinschaft Baldham Boars / Erding Mallards setzte sich klar gegen die Passau Beavers im Heimspiel in Erding am 6. Juli durch.Die Heimmannschaft geriet im ersten Spiel zuerst in Rückstand, da sie im ersten Inning keine Runs schafften. Vor allem dank des hervorragenden Pitching von Benedikt Schmid (Erding) schafften die Beavers aber in den ersten beiden Innings nur jeweils 2 Runs. Schmid machte in seinen 2 Innings als Pitcher 5 Strikeouts. Das Schlagen, bislang die größte Schwäche der SG, funktionierte diesmal deutlich besser und so konnten sie im zweiten und dritten Inning jeweils die maximale Punktzahl von 5 Runs machen, während sie in der Verteidigung nur noch 3 Runs zuließen. Die Infielder ließen nur wenige Bälle durch und die Outfielder bewegten sich effektiv, um die längeren Schläge schnell abzufangen und die Bälle ins Infield zu befördern. Catcher Sebastian Vaupel (Erding) zeigte vollen Körpereinsatz und verhinderte so manches Vorrücken der gegnerischen Läufer. Der zweite Pitcher der Heimmannschaft, Dave Dützka (Baldham), ließ nur 3 Runs zu und war direkt in allen drei Outs beteiligt; das dritte Aus war eine schöne Aktion am Homeplate, wo Dützka das Zuspiel von Vaupel für einen Tag-Out auf dem zur Homeplate rutschenden Läufer umsetzte.

Spielverlauf:
1 2 3 Runs
Passau Beavers 2 2 3 7
SG Baldham/Erding 0 5 5 10

Im zweiten Spiel durfte Pitcher-Neuling Tom Aiglstorfer (Erding) sein Glück probieren. Zu seinem eigenen Erstaunen warf er sogar einen Strikeout. Bei den Live-Pitch-Spielen gibt es keine Walks nach vier nicht gelungenen Würfen, sondern die Schlagmänner bekommen drei zusätzliche Bälle vom eigenen Coach getosst. Die daraus entstandenen Schläge wurden von der Verteidigung gut genug abgefangen, um es bei 3 gegnerischen Runs zu belassen. Im zweiten Inning durfte Benedikt Schmid nochmal ran als Pitcher. Zweiter Basemann Jonas Schedel (Baldham) sorgte für zwei Outs, einmal mit einem perfekten Zuspiel an der ersten Base (besetzt von Moritz Wiggerich, Erding) und einmal mit einem spektakulären Flyout. Der Ball wurde vom Passauer Spieler hart und flach in seine Richtung geschlagen, Schedel hielt einfach den Handschuh raus und schnappte den Ball. Im nachfolgenden Halbinning machte der Shortstop der Beavers einen ähnlich schönen Fang, der sogar zu einem Double-Play wurde, da der Erdinger Läufer nicht mehr zurück an die zweite Base kam. Schedel machte im dritten Inning als Pitcher weiter und war auch hier erfolgreich mit nur einem gegnerischen RunBesonders jubeln durfte Sebastian Vaupel (Erding), da er einen In-The-Park Homerun schlug.

Spielverlauf:
1 2 3 Runs
Passau Beavers 3 0 1 4
SG Baldham/Erding 5 4 2 11

Auch wenn hier nur eine Handvoll Spieler erwähnt werden, war es vor allem die geschlossene Teamleistung, die sowohl Coaches, als auch Zuschauer begeisterte. Etienne Probst und Anders Lind hatten es nicht leicht, einen Spieler des Tages auszuwählen, aber gab die Ehrung letztendlich an Benedikt Schmid, für seine Pitcherleistung, gutes Schlagen sowie Kampfgeist: er wurde kurz vor Spielbeginn von einer Biene gestochen, aber machte trotzdem weiter.