Auch im Rückspiel Verlust gegen die Caribes

Auch im fünften Spiel in sieben Tagen war es den Mallards nicht gegönnt, den ersten Sieg zu feiern. Die ersten drei Innings waren aus Sicht der Heimmannschaft noch völlig in Ordnung; Starting Pitcher Markus Egner machte einen soliden Job und im Angriff sah es auch gut aus. Leider war das vierte Inning dagegen eine mittlere Katastrophe. Plötzlich fand Egner die Strikezone nicht mehr und ließ zunächst drei Walks zu. Ein Flyout machte Hoffnung, aber dann verfehlte ausgerechnet Jürgen Schulz einen Fang im Center Field, sonst wäre es bei drei gegnerischen Runs geblieben. Ab jetzt machten die Mallards einen Fehler nach dem Anderen. Auch der zweite Pitcher Casey Langford konnte nicht kurzem Prozess mit den Schlagmännern machen, denn die Caribes schlugen 5 Hits und machten ganze 10 Runs, bevor endlich das dritte Out kam. Mehr als zwei Runs waren bei den Mallards nachher nicht drin und so endete das Spiel enttäuschend mit 5:17.

Von den Mallards waren nachher nicht mehr genug Spieler fit genug, um das zweite Spiel anzutreten. Das Spiel wurde daher abgesagt und soll, wenn einen freien Termin zu finden ist, später nachgeholt werden.

Bester Schlagmann bei den Mallards war Jürgen Schulz mit 1 Run und 2 Hits. Die anderen zwei Hits schlugen Jörg Baumgärtner und Stefan Göttler.

Spielverlauf:
12345RHE
München Caribes 402210317123
Erding Mallards02120547
Veröffentlicht in Herren Landesliga