Passau Beavers, der erwartet starke Gegner (Bericht von den Laub Raiders)

Bei tollem Wetter stellten sich die Laub Raiders ihrer ersten kleinen Mammutaufgabe: gegen ein Team aus einer höheren Liga bestehen. Zunächst konnten die Raiders einige Neuankömmlinge in ihren Reihen begrüssen. Simon Balanowski, der bereits in seiner Jugend Baseball gespielt hat, Veteran Third Baseman David Hein und Pitcher/Infielder Joseph Brey.

So verstärkt hinterließen die Raiders dann auch gleich zu Beginn bei den Beavers einen guten Eindruck, als man im ersten Spiel mit 3-0 in Front ging. Simon Balanowski wurde von Playercoach Uli Käsewieter als Begrüßung gleich mal ins kalte Wasser geschmissen und begann als Starting Pitcher. Er machte einen sehr guten Job, vor allem wenn man bedenkt, dass er seit Jahren nicht mehr gespielt hatte. Man ließ sich nicht von der geballten Erfahrung von Ex-Regionalliga Pitcher Matthias Nebl beeindrucken und konnte dort weitermachen, wo man bei den Mallards aufgehört hatte und gegen den Mann aus Deggendorf im Spielverlauf 8 Hits landen. Batter Matt Oldham kam wie gewohnt sicher auf Base, klaute was das Zeug hielt und Veteran Batter Uli Käsewieter schickte ihn dann mit einem unerwarteten Sacrifice Bunt über die Platte.

Insgesamt gesehen blieb Centerfielder Matt Oldham den Tag über mit 2-2 und 2 Singles perfekt, auch Second Baseman Bobby Flynn und Third Baseman konnten mit je 2 Singles und je 2-3 sehr gute Akzente setzen. Pitcher Simon Balanowski reihte sich mit einem schönen Double in die Offensivsparte ein. In dieser Art konnte man bis in das Dritte Inning gut mithalten, allerdings lag das Pitching von Joseph Brey den Beavers scheinbar mehr als das von Simon Balanowski und die erfahrenen Batter ließen ihrer Schlaglust speziell in den für die Raiders gefährlichen Situationen freien Lauf und das Spiel entgleitete den Raiders zusehends.

Vom Batting her konnte man mit dem Landesligisten sehr gut mithalten, man hatte nur einen Hit weniger. In einem ingesamt recht Error lastigen Spiel machte die Defense der Raiders drei Errors (Fehler) mehr wie der Gegner, meist auch sehr teure. Die sehr schnelle Spieloberfläche im Passauer Sandlot trug da sicherlich ihren Teil bei, an die das Heimteam sicherlich besser gewohnt ist, jedoch auch mit ihr zurecht kommen musste. Das Raiders Pitching verteilte zwar deutlich weniger Geschenke als noch in Erding (Balanowski/Brey kombiniert 10 Walks) jedoch gab das sehr erfahrene Pitching der Beavers mit Nebl/Bareto keinen einzigen Walk (Freigang auf die Erste Base) ab, was selbst auf Landesliganiveau eher selten ist.

Teuer waren natürlich der 3 Run Homerun, ein 2 RBI Double und ein 2 RBI Triple, die man einstecken musste. Somit kamen auch die Hits zum ungünstigen Zeitpunkt aus Raiders Sicht, während die eigenen Hits meist folgenlos blieben. Hier sah man den Erfahrungsunterschied. Bei den Stolen Bases konnte man mit 4 zu 7 wiederum gut mithalten. Im Endeffekt kamen die Hits der Raiders und auch ihre Errors zum falschen Zeitpunkt, ansonsten lag man in vielen Rubriken fast gleichauf, außer bei den Runs und um die geht es bei diesem Spiel eben.

Box Score:
1234RHE
Laub Raiders3210689
Passau Beavers5313X2196

 

Batting:

1. Oldham, Matt, Centerfield 2-2, 2 Singles, 3 Stolen Bases, 2 Runs Scored
2. Käsewieter, Uli, First Base 0-2, Sacrifice Bunt, Reached on Error, Strikeout, 2 Runs Scored
3. Flynn, Bobby, Second Base, 2-3, 2 Singles, Groundout, 1 RBI
4. Brose, Magnus, Catcher, 1-3, Single, Reached on Error, Strikeout, 1 Run Scored
5. Hein, Dave, Third Base, 2-3, 2 Singles, Groundout
6. Brey, Joseph, Leftfield, Pitcher, 0-3, Fielder’s Choice, Reached on Error, Strikeout, 1 RBI
7. Feddersen, Dave, Shortstop, 0-3, 2 Reached on Error, Groundout
8. Urtz, Chris, Rightfield, 0-3, 3 Strikeouts
9. Balanowski, Simon, Pitcher, 1-2, Double, Strikeout, 1 Stolen Base, 1 Run Scored
Replacement Fourth Inning

Pitching:

Balanowski, Simon 2 Innings Pitched, 16 Batters Faced, 1 Strikeout, 6 Walks, 3 Hits, 8 Runs (6 Earned), 2 Wild Pitches, 1 Läufer werden eine Base weiter geschickt.’>Balk
Brey, Joseph 1 Inning Pitched, 17 Batters Faced, 2 Strikeouts, 4 Walks, 6 Hits (1 Double, 1 Triple, 1 Homerun), 13 Runs (4 Earned), 2 Wild Pitches, 2 Batters Hit By Pitches

Catching:

Brose, Magnus 4 Innings caught, 1 Passed Ball, 7 Stolen Bases

Fielding:

Käsewieter, Uli 1B 1 Putout, 1 Error
Magnus, Brose C 1 Assist, 1 Putout, 1 Error
Flennen Bobby 2B 2 Assists, 1 Putout, 1 Error
Feddersen, Dave SS 2 Putouts
Hein, Dave 3B 1 Putout, 1 Error
Urtz, Chris RF 1 Assist, 1 Error
Balanowski, Simon P 2 Errors

Das zweite Spiel gestaltete sich fast wie eine Blaupause zum ersten: wieder gingen die Raiders in Front und im Verlauf der Patie setzte sich die Erfahrung der Beavers Batter durch.  Dave Feddersen und Bobby Flynn pitchten noch sicherer als gegen Erding, Dave F. gelangen sogar drei Strikeouts, vor allem wurden aber in beiden Partien deutlich weniger Walks abgegeben, was man sich auch vorgenommen hatte. Allerdings wies die Defense der Raiders doch einige Lücken auf, oftmals hatte man auch Pech. Ein Lob verdient vor allem das Outfield im zweiten Spiel; Leftfielder Jamie Hendricks, Centerfielder Matt Oldham und Rightfielder Thomas Groth spielten zusammen allein 6 Beavers aus; Third Baseman Dave Hein war sich für einige Dives nicht zu schade. In der Offense zeigte sich Jamie Hendricks in guter Laune und auch 1B Uli Käsewieter konnte gegen Ende des Spiels noch mal eine kleine Bombe über den Kopf des Leftfielders zeigen, was das Spiel in eine Verlängerung schickte.

Box Score:
12345RHE
Laub Raiders50020758
Passau Beavers08130X21110
Batting:

Oldham, Matt, CF/C 0-2, 2 Flyouts, Hit by Pitch, 2 Stolen Bases, Run
Flynn, Bobby, 2B/P 0-1, Groundout, 2 Walks, Stolen Base, Run
Käsewieter, Uli, 1B 1-2, Strikeout, Single, Walk, Stolen Base, Run, RBI
Brose, Magnus, C 0-1, Flyout, Walk, Run, RBI
> Replacement 4th Inning Urtz, Chris, RF 0-1, Strikeout
Groth, Tom, RF 0-2, 2 Strikeouts, Walk, RBI
Hendricks, Jamie, LF/CF 1-2, Fielder’s Choice, Walk, Single, Stolen Base, Run, RBI
Hein, Dave, 3B 1-2, Flyout, Walk, Single, Stolen Base, RBI
Brey, Joseph, SS/2B 1-3, Hit into Doubleplay, Fielder’s Choice, Single, 2 Stolen Bases, Run, RBI
Feddersen, Dave, P/SS 1-3, Flyout, Groundout, Single, Run

Pitching:

Feddersen, Dave 3 Innings Pitched, 32 Batters faced, 21 Runs (17 Earned), 16 Hits (3 Doubles, 1 Triple), 4 Strikeouts, 3 Walks, 2 Hit Batters, 1 Wild Pitch
Flynn, Bobby 1 Inning Pitched, 4 Batters Faced, 1 Hit, 1 Wild Pitch

Catching:

Brose, Magnus 3 Innings caught, 1 Stolen Base, 1 Passed Ball
Oldham, Matt 2 Innings caught, 3 Stolen Bases

Fielding:

Oldham, Matt CF/C 1 Putout
Flynn, Bobby 2B/P 1 Putout, 1 Assist, 1 Error
Käsewieter, Uli 1B 2 Putouts, 1 Error
Brose, Magnus C 4 Putouts, 1 Error
> Replacement 4th Inning Urtz, Chris LF –
Groth, Tom RF 2 Putouts
Hendricks, Jamie LF/CF 2 Putouts
Hein, Dave 3B 1 Putout
Brey, Joseph SS/2B 1 Error
Feddersen, Dave P/SS 2 Assist, 1 Error

Heroes of the Day:

Oldham, Matt, CF/C combined 2-4, 2 Singles, 5 Stolen Bases, 2 Runs scored, 1 Putout
Hein, Dave, 3B combined 3-5, 3 Singles, Stolen Base, RBI, 2 Putouts
Flynn, Bobby, 2B/P combined 2-4, 2 Walks, 2 Singles, Stolen Base, Run, RBI, 2 Putouts, 3 Assists

Coach Uli Käsewieter:
Schön zu sehen ist, dass wir in der Lage sind, sofort und früh loszuschlagen. Wir sind gierig aufs Spiel und das ist gut so. Unser Batting wird in der Saison definitiv Eindruck hinterlassen, das zeichnet sich jetzt schon ab und wir können als Bezirksoberligist auch gegen gutes Landesligapitching bestehen. Das ist noch besser. Uns war von Anfang an klar, dass unser Pitching für uns eine Aufgabe ist, die es im Lauf der Saison zu meistern gilt, denn wir verfügen in dieser Rubrik fast nur über Spieler, die erst am Anfang ihrer Entwicklung stehen. Aber genau dafür spielen wir auch: um uns zu entwickeln. Von daher von meiner Seite aus ein Lob an den bisherigen Weg. Wir haben im Gegensatz zu den Partien in Erding wesentlich weniger Geschenke verteilt, was wir uns auch ganz klar vorgenommen hatten. Die Beavers mussten sich gegen uns das meiste selbst verdienen, hatten damit allerdings keinerlei Problem.  Die Stimmung in Passau war toll. Super Wetter, jede Menge Zuschauer, gutes Catering und ein sympathischer Gegner, was will man mehr.  Ein Anreiz für uns, eines Tages aufzusteigen und gegen solche Gegner regelmäßig zu spielen. Mit Neuzugang Matthias Nebl sind die Passau Beavers mit ihren vielen Veteranen sicherlich heuer in der Lage, in Sachen Aufstieg in die Bayernliga ein Wörtchen mitzureden. (P.S.: Man sieht es bereits nach 4 Saisonspielen!) Eine super Entwicklung dieses Vereins und für uns ein Vorbild. Viel Erfolg dafür und ich freu mich auf das Rückspiel, wahrscheinlich im Herbst.

Veröffentlicht in Three Rivers Cup