Shutout im letzten Spiel

Dem Herrenteam der Erding Mallards war es auch im letzten Spiel der Saison nicht vergönnt, einen Sieg mit nach Hause zu nehmen. Dafür waren die Tabellenersten aus Bad Aibling / Rosenheim zu stark. Da die Mallards keine Runs schafften, wurde es ein Shutout-Sieg für die 89ers mit 15:0 nach 4 Innings.

Die Mallards spielten aber besser, als man vom Ergebnis her denken könnte. Vor allem Starting Pitcher Jürgen Schulz warf gut.

Coach Phill Handy:
Es hat heute richtig Spaß gemacht. Jürgen hat sich als Pitcher endgültig richtig etabliert. Wir haben allerdings zu viele Strikeouts gehabt, um offensiv mitzuhalten.

Starting Pitcher Gerhard Gilk für die 89ers hatte eine souveräne Kontrolle über die Strikezone. Mit variierten Würfen – mal hoch, mal tief – konnte er die Schlagmänner der Mallards immer wieder austricksen.

Geburtstagskind Jörg Baumgärtner war, zusammen mit Jürgen Schulz, bester Spieler; nur die beiden landeten Hits. Im vierten Inning hatten die Mallards wiederholt Pech in der Offensive, als die Verteidiger zwei harte Ground Balls unter Kontrolle brachten.

Die Mallards landeten durch diesen Verlust auf dem letzten Tabellenplatz. Dennoch ist es noch nicht mit Baseball in Erding vorbei: im Oktober (der Termin wurde noch nicht festgelegt) sind die Mallards wieder Ausrichter von den Bayerischen Bezirksligameisterschaften. Mehr Informationen zu diesem Event werden folgen.

Spielverlauf:
1234RHE
Erding Mallards0000021
SG Bad Aibling / Rosenheim 89ers 2237315121
Veröffentlicht in Herren Bezirksliga, Teams