Kirchheim Gladiators – Erding Mallards 3:37

Zum ersten Mal durften die Mallards Jugend die lange Reise nach Tittmoning antreten, um gegen die Kirchheim Gladiators zu spielen. Es wurde ein kurzes Spiel: Nach 8:0 im ersten Inning gaben die Mallards im zweiten Inning richtig Gas und konnten ganze 29 Runs erzielen. Dadurch wurde die so genannte „Mercy Rule“ (auf Deutsch: Gnadenregel) ausgelöst und das Spiel nach dem zweiten Inning beendet. Vor Allem die guten Schlagleistungen haben zu diesem Sieg geführt, so mussten die Erdinger nur ein einziges „StrikeOut“ einstecken. Maximilian Heilmeier spielte zum ersten Mal als Pitcher und Andrew McTeigue debütierte als Catcher. Beide können sehr zufrieden mit ihrem Einstand sein. Benjamin Bellstedt konnte mit einem weiten Schlag ins Outfield einen „In-Field Homerun“ verbuchen.

Trainer Florian Bellstedt:
„Durch schöne Schlagleistungen aller Spieler konnten wir heute einen hohen Sieg feiern. Ich bin auch erfreut, dass sich je ein zusätzlicher Pitcher und Catcher herauskristallisiert hat.“

Spielverlauf:
12RHE
Erding Mallards82937191
Kirchheim Gladiators03314
Veröffentlicht in Jugend Landesliga, Teams