Jugend chancenlos gegen Baldham

Baldham Boars – Erding Mallards:  19:1

Die Gastgeber aus Baldham stellten ein sehr starkes Team auf Bayernliga-Niveau auf. So gehörten zum Beispiel alle drei Pitcher zur Bayernauswahl. Das Spiel gestaltete sich entsprechend einseitig, die Schlagmänner der Mallards hatten kaum Chancen, den Ball ins Spiel zu bringen. Nur zweimal trafen sie – einmal für einen Flyout, einmal für einen Single-Base-Hit, der als Error bewertet wurde. Die Schlagrunden der Mallards endeten meistens mit drei Strikeouts. Das Infield der Mallards spielte außerdem anfänglich recht unsicher und verschenkte einige Möglichkeiten zu Outs.

Einige gute Spielzüge der Mallards:
Im 3. Inning mit den Mallards im Feld als Verteidiger: Erst machten sie ein schnelles Aus an der ersten Base, eingeleitet von 2. Basemann Maximilian Wachinger, danach zuerst ein Strikeout und dann ein Flyout durch Raphael Frodl im Left Field. Dadurch gab es keine Runs für die Boars in diesem Inning.

4. Inning: Raphael Frodl ermöglichte durch einen guten Schlag am Shortstop vorbei, dass Marco Lendzion, der durch einen Hit by Pitch auf die erste Base und zweimal Basestealing auf die dritte Base gekommen war, den einzigen Punkt für die Erdinger nach Hause brachte.

Bester Spieler der Mallards war Pitcher Sebastian Hösch, der nie die Nerven verlor und konsequent sein Spiel machte. Er produzierte immerhin 4 Strikeouts gegen die starken Schlagmänner der Boars und sorgte durch Assists für zwei Outs an der ersten Base. Centerfielder Philipp Altthaler fing sicher zwei hohe Bälle für Flyouts.

Spielverlauf:
1234RHE
Erding Mallards0001107
Baldham Boars650819111
Veröffentlicht in Jugend Landesliga, Teams