Denkbar knapper Sieg im ersten Spiel

Am Samstag, den 11. Oktober trafen die Mallards in ihrem vorletzten Heimspiel auf die Gäste aus Gröbenzell. Obwohl die Bandits altersmäßig überlegen waren, konterten die Erdinger von Beginn an mit aggressivem Baserunning und schönen Schlägen durch die Verteidigung hindurch. Dagegen funktionierte bei den Bandits die Kombination Pitcher und Firstbaseman, die immer wieder für schnelle Aus auf der ersten Base sorgten.

Mit fortschreitender Spieldauer entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe; die Zwischenstände 11:11 und 14:14 ließen die Spannung im Minutentakt ansteigen. Jetzt wurde um jeden Zentimeter gekämpft, kein Ball verlorengegeben und selbst weit ins Outfield geschlagene Bälle schnell ersprintet. Nach regulärer Spielzeit und fünf Innings zeigte der Spielstand 17:17, so musste ein Extra-Inning die Entscheidung bringen. Die Trainer Chris Hofstetter und Sven Bornhagen motivierten die Mallards bis in die Haarspitzen und so schafften es die Stockenten nach nur zwei zugelassenen Runs den Deckel draufzumachen und das Spielfeld als Sieger mit 20:19 zu verlassen.

Erwähnenswert ist unser 6jähriger Neuzugang Jamie Hutton, der nach nur zwei Trainingseinheiten sein erstes Spiel absolvierte und sogar einen Run zum Erdinger Sieg beitrug.

Im zweiten Spiel lagen die Mallards nach zwei Innings schnell mit 0:15 zurück. Da alle Kraftreserven bereits im ersten Spiel aufgebraucht wurden, gelang es der Mannschaft nicht mehr Fahrt aufzunehmen und ins Match zurückzufinden. Die Bandits schlugen jetzt richtig gut und erzielten Run um Run. Mit 9:24 konnte man die nicht zu verhindernde Niederlage noch in Grenzen halten.

Danach ließen alle den schönen Tag bei Burger und leckere Kuchen im “Entenhouse” ausklingen.

Veröffentlicht in Schüler Tossball, Teams