Mercy Rule beim Sieg gegen Steinheim

Die Bezirksligamannschaft spielte am 27. Juli ihr vorab letztes Heimspiel gegen die Steinheim Red Phantoms. Erding/Schwaig fing zunächst ziemlich unsicher an und machte gleich im 1. Inning drei Errors. Zum Glück rissen sie sich zusammen und produzierten fortan richtig gute Spielzüge. Bereits im 2. Inning verhinderten sie erfolgreich gegnerische Runs. Nur Ko Shino bei Steinheim ließ sich nicht von Starting Pitcher Marco Kalek überlisten und sorgte für zwei Runs für Steinheim im 4. Inning – die letzten, die sie machten. Kalek war in diesem Spiel in Höchstform: zwar sind vier Strikeouts bei 23 Schlagmännern vielleicht nicht besonders viel, aber die Gegner hatten offensichtlich Schwierigkeiten, seine Würfe gut zu treffen. So machte die Heimmannschaft alle ihre Outs im Infield. David Grimes, diesmal als Shortstop, war dabei besonders effektiv. Viktor Handy pitchte in den letzen beiden Innings genau so sicher wie Kalek.

Die “Mallions” dagegen ließen es richtig krachen. Allen voran Jürgen Schulz, David Grimes und Moritz Settles trafen je viermal für entweder Base Hits oder Sacrifice Flies (der Schlagmann wird zwar selber ausgemacht, aber ermöglicht einen Run).

Coach Phill Handy:
“Dies war ein etwas seltsames Spiel. Wir hätten eigentlich mehr Runs machen müssen bei der Schlagleistung, aber am Schluss hat es ja gepasst. Ich bin besonders froh über die Neuzugänge Moritz und Christopher Settles, die heute richtig zum Sieg beigetragen haben”.

Die Spielgemeinschaft Erding Mallards / Schwaig Red Lions 2 bleibt auf dem 2. Platz, knapp hinter München Caribes 4 und vor den Freising Grizzlies 2. Zwei Auswärtsspiele, gegen SG Augsburg 2 / Landsberg 2 und SG Rosenheim 2 / Bad Aibling, stehen noch aus.

Spielverlauf:
123456RHE
Steinheim Red Phantoms300200571
SG Erding / Schwaig 223234115194
Veröffentlicht in Herren Bezirksliga, Teams