Mallards Jugend wird Zweiter und Zehnter beim Rosenheimer Hallenturnier

Gut 20 Baseballspieler aus den Jugend- und Herrenkadern machten sich Sonntag früh auf nach Rosenheim, um beim 6. Hallenturnier “89ers-Trophy” um die heiß begehrten Pokale zu spielen. Insgesamt nahmen sage und schreibe 43 Teams an dem Turnier teil:

  • 16 Teams Jugend Baseball (Jahrgänge 1994-1998)
  • 7 Teams Herren Baseball (mindestens Jahrgang 1993)
  • 20 BBQ Teams Softball (Mixed Freizeit- bzw. Elternteams)

Wie auch in den Jahren zuvor wurde das große Turnier mit über 120 Spielen in 5 Hallen hervorragend von den Rosenheim 89ers durchgeführt. Für Herren und BBQ war das Turnier gleichzeitig offizielle Bayerische Hallenmeisterschaft.

Ursprünglich war von den Mallards eine Jugendmannschaft angemeldet, aber da ein anderes Team kurzfristig ihre Teilnahme absagen musste, nahm Coach Werner Altthaler das Angebot an, mit zwei 6er-Teams ins Rennen zu gehen. Unterstützung erhielten sie durch Sven Bornhagen, der das erste Team durch das Turnier führte.

Jugend Mallards 1:

Das erste Spiel gegen die Ausrichter Rosenheim 89ers 1 war am Anfang ausgeglichen, aber die Mallards setzten sich letztendlich mit 17:11 durch. Die beiden anderen Gruppenspiele gingen klar an die Erdinger (12:3 gegen Neufahrn Red Rockets und 24:4 gegen Eggenfelden Raccoons). Als  Gruppensieger ging es dann in die Playoffs. Das Halbfinale gegen die Schwaig Red Lions wurde ein packendes Spiel, bei der die Mallards am Schluss ihre Führung verteidigen und mit 9:8 in das Finale einziehen konnten. Im Finale vor fast voller Tribüne war Haar Disciples dann die stärkere Mannschaft. Ab dem zweiten Inning zogen sie immer mehr davon und gewannen schließlich mit 27:10. Die Mallards waren aber sehr glücklich über den zweiten Platz und nahmen freudestrahlend den Silberpokal entgegen. Nach der bayerischen Vizemeisterschaft im Sommer 2008 (damals als Schülerteam) nun der zweite Platz in einem der größten Hallenturniere – ein großer Erfolg für die Jugend der Erding Mallards. Diese guten Ergebnisse sind die Ernte jahrelanger Jugendarbeit durch den Verein.

Jugend Mallards 2:

Das zweite Team ging ebenfalls hochmotiviert in das erste Spiel gegen die Freising Grizzlies. Beinahe hätten sie es geschafft, das Turnier mit einem Sieg anzufangen. Leider fehlten dazu 3 Runs, die Stockenten mussten sich mit 8:11 geschlagen geben. Im zweiten Spiel setzten sich die Allershausen Fireballs klar mit 20:3 durch. Dank 17:12 gegen die Unterhaching Vipers sicherten sich die Mallards den dritten Platz in der Grundtabelle. Im Spiel um Platz 9 gegen die Neufahrn Red Rockets wollte das Schlagen nicht so recht klappen. Obwohl sie gutes Feldspiel zeigten, reichte es nicht für einen Sieg. Das Spiel endete mit 7:13.

Herren:

Für das Herrenteam lief es nicht so gut wie bei der Jugend. Die im letzten Jahr drittplatzierten Mallards waren in den ersten beiden Spielen klar unterlegen – 4:16 gegen Landsberg Crusaders und 1:24 gegen Garching Atomics. Auch gegen die Red Lions aus Schwaig mussten sie eine Niederlage mit 8:15 einstecken, obwohl hier das Spiel ausgeglichener war. Das Spiel gegen die Rosenheim 89ers ging recht knapp mit 10:14 an die Veranstalter. Die späteren Sieger Peißenberg Dukes sorgten für eine Nullrunde mit 0:15. Ganz ohne Punkte mussten die Erdinger aber nicht nach Hause fahren, gegen die BéBé’z Kidz klappte endlich vor allem das Verteidigungsspiel auf der 2. Base und ein Trostsieg mit 9:8 war im Kasten. Aufgrund der schlechteren Rundifferenz bildeten sie am Ende das Schlusslicht der Tabelle hinter Schwaig Red Lions und BéBé’z Kidz, die ebenfalls auf je einen Sieg kamen.

Die Jugendteams nach der Preisverleihung. Obere Reihe von Links: Sven Bornhagen, Patrick Altthaler, Sebastian Hösch, Benjamin Bellstedt, Maximilian Wachinger, Werner Altthaler, Timo Schima, Magnus Lind. Untere Reihe von Links: Florian Hösch, Lukas Hotz, Tobias Triflinger, Morgan McTeigue, Julia Triflinger und Florian Triflinger.

Die Jugendteams nach der Preisverleihung. Obere Reihe von Links: Sven Bornhagen, Patrick Altthaler, Sebastian Hösch, Benjamin Bellstedt, Maximilian Wachinger, Werner Altthaler, Timo Schima, Magnus Lind. Untere Reihe von Links: Florian Hösch, Lukas Hotz, Tobias Triflinger, Morgan McTeigue, Julia Triflinger und Florian Triflinger.

Veröffentlicht in Herren Bezirksliga, Herren Landesliga, Jugend Landesliga, Teams