Die Mallards und die Red Lions teilten sich den Double-Header.

Erding Mallards – Schwaig Red Lions:  11:10 und 7:19

Spiel 1: Erding Mallards – Schwaig Red Lions:  11:10

Das erste Spiel war sehr ausgeglichen und spannend. Hervorragendes Pitchen auf beiden Seiten prägten das Bild in den ersten drei Innings. Maximilian Greim war vor allem in den ersten Innings gewohnt stark, ließ aber im 3. Inning etwas nach. Phillip Altthaler schlug einen Homerun für die Mallards, so auch P. Hillebrand aus Schwaig.

Im 1. Inning sorgten die Red Lions für einen Double-Play durch einen Flyout für Patrick Altthaler; Maximilian Greim schaffte es nicht rechtzeitig auf die 1. Base zurück. Im 2. Inning gab es keine Runs. Greim produzierte drei schnelle Strikeouts. Lukas Hotz kam zwar mit einem Single ins Spiel, wurde aber beim Versuch, die 2. Base zu stehlen, dank einem hervorragenden Wurf vom Catcher ausgetaggt. Nach einem Strikeout kam Adrian Kittlitz mit einem Walk auf die 1. Base, gleich danach kam das dritte Aus durch einen zweiten Strikeout.

Im dritten Inning durchschauten die Schwaiger die Pitches von Maximilian Greim immer besser, drei Walks gab es ebenfalls. Den besten Treffer landete P. Hillebrand aus Schwaig, der einen Homerun für 2 RBIs schlug. Durch ihre vier Runs gingen die Red Lions nun in Führung, aber die Mallards schlugen gleich zurück. Gegen den zweiten gegnerischen Pitcher trafen sie nun viel besser, aber vor allem bekamen sie 5 Walks. Das starke Feldspiel der Gäste hinderten die Stockenten daran, mehr als drei Runs zu machen, alle drei Outs waren Flyouts.

Tobias Triflinger pitchte im 4. Inning mit recht gutem Ergebnis. Vor allem durch vier Errors beim Verteidigungsspiel der Mallards hielten sich die Gegner so lange im Schlagrecht, dass sie 6 Runs machen konnten. Beim Nachschlagen mussten nun die Mallards ebenfalls 6 Runs machen, um das Spiel zu gewinnen. Sie konnten ihr Spiel nochmals steigern und schlugen 5 Hits, bevor Lukas Hotz den gewinnenden Run machte und das Spiel beim Spielstand 11:10 endete, ohne ein einziges Out.

Spielverlauf:
1234RHE
Schwaig Red Lions00461052
Erding Mallards20361185

 

Spiel 2: Erding Mallards – Schwaig Red Lions:  7:19

Die Gäste machten im ersten Inning drei Runs gegen Tobias Triflinger. P. Hillebrand schlug einen Triple und kam dank eines Errors gleich nach Hause. Sonst spielten die Mallards im ersten Inning stabil in der Verteidigung; Maximilian Greim spielte als Catcher sicher und sorgte durch einem schnellen Wurf auf die 3. Base für einen Caught Stealing und 2. Basemann Patrick Altthaler ermöglichte das 2. Out durch einen sicheren Wurf auf die 1. Base. Beim Schlagen ging es nicht so gut für Erding, nur Tobias Triflinger machte einen Run. Strikeouts für Maximilian Wachinger und Phillip Altthaler setzten die nachfolgenden Schlagmänner ziemlich unter Druck. Dank zwei Walks und einen Hit by Pitch füllten sie zwar die Bases, aber leider musste dann Adrian Kittlitz einen Strikeout kassieren.

Das zweite Inning lief schlecht für die Stockenten. Sie brachten die vielen langen Schläge der Gegner nur mit großer Mühe unter Kontrolle und verspielten mehrere mögliche Outs. Als P. Hillebrand seinen 2. Homerun des Tages schlug, setzten sich die Red Lions immer mehr ab. Erst nach 9 Runs konnte Triflinger mit einem Strikeout das dritte Aus herbeiführen. Beim Schlagen bedeuteten drei schnelle Outs – zwei Strikeouts und ein Flyout – eine schmerzhafte Nullrunde für die Mallards.

Maximilian Greim durfte im 3. Inning noch einmal pitchen und er gab nur einen Run ab. Diesen machte wieder Hillebrand mit seinem 3. Homerun. Das Schlagen klappte nun besser, Greim und die beiden Altthaler-Brüder machten Runs, aber zum zweiten Mal kam das dritte Aus mit allen Bases besetzt. Die Mallards lagen nun mit 11 Runs im Rückstand.

4. Inning: In den Nachwuchsligen dürfen die Spieler nur maximal 3 Innings an einem Wochenende pitchen. Da sich sowohl Sebastian Hösch wie Florian Triflinger im ersten Spiel leicht verletzten, durfte Morgan McTeigue sein Glück versuchen. Gegen neun Schlagmänner durfte er werfen und gab dabei nur drei Walks ab. Die übrigen Gegner trafen alle, zwei von Ihnen für Homeruns – davon wieder Hildebrand, der damit 4 Homeruns an einem Tag schaffte. Zwei der Outs machten die Mallards in einem schönen Double-Play: Leftfielder Timo Schima fing einen kurzen Flyball und warf ihn sofort auf die 2. Base zu Patrick Altthaler. Da der Läufer sich zu weit weg von der Base bewegt hatte, konnte er nicht schnell genug zurück. Beim Nachschlagen machten die Mallards noch mal drei Runs.

Spielverlauf:
1234RHE
Schwaig Red Lions391619120
Erding Mallards1033757

 

Catcher Maximilian Greim konnte diesen Run nicht verhindern.

Catcher Maximilian Greim konnte diesen Run nicht verhindern.

Veröffentlicht in Jugend Landesliga, Teams