Erding Mallards – Füssen Royal Bavarians 2: 6:19 und 15:11

In ihren letzten Spielen vor der Sommerpause teilten sich die angereisten Gäste aus Füssen und die Mallards die Siege.

Spiel 1:

Das erste Spiel ging deutlich an Füssen. Sie setzten sich gleich im ersten Inning etwas ab, als Florian Triflinger nicht seinen Rhythmus beim Pitchen fand. Sebastian Hösch machte ab dem 6. Schlagmann weiter. Nach zwei Walks kamen einige Bälle ins Spiel und dadurch bekamen die Mallards erst die Gelegenheit, ein paar Outs zu machen. Das klappte dann gut: zuerst warf Shortstop Benjamin Bellstedt den Ball zum Catcher Tobias Triflinger, der den Läufer am Homeplate Aus machte; gleich danach machte Triflinger einen Unassisted Out. Einen Strikeout rundete das Halbinning ab, aber die Gäste machten bis dahin 6 Runs. Beim Schlagen gelang es nur Tobias Triflinger, einen Run zu machen.

Im 2. Inning schlugen die Royal Bavarians freudig die Bälle kreuz und quer über das Spielfeld und die Mallards hechteten hinterher. So landeten die Gäste 11 Hits die in 11 Runs resultierten. An der Zielsicherheit von Sebastian Hösch lag es wohl nicht, denn er gab bei 16 Batter nur 3 Walks ab, aber die Pitches waren offensichtlich gut zu Schlagen. Im Gegenzug schafften die Erdinger nur 2 Runs.

Im 3. Inning pitchte Benjamin Bellstedt; er hatte bisher nur wenig Erfahrung als Pitcher gesammelt, aber es lief gut für ihn. Nach einem Hit by Pitch und zwei Walks schlugen die Füssener gleich dreimal den Ball zu Bellstedt, der jedes Mal die Läufer an der 1. Base auswerfen konnte. Dadurch machten die Gäste nur 2 Runs in diesem Inning. Erding konnte aber nur 3 Runs machen und so endete das erste Spiel mit einer klaren Niederlage.

Spielverlauf:
123RHE
Füssen Royal Bavarians 2611219131
Erding Mallards123663

Spiel 2:

Pitcher Maximilian Greim biss sich im ersten Inning an den Royal Bavarians die Zähne aus. Nach 6 Hits und ungewöhnlich vielen Walks gingen die Gäste gleich mit 10 Runs in Führung, Greim war aber bei allen drei Outs beteiligt. Beim Schlagen fing es für die Mallards gut an. Nach zwei Walks schlugen sowohl Phillip Altthaler wie Max Greim Doubles, der Single von Benjamin Bellstedt erhöhte die Anzahl der Runs auf vier. Bellstedt wurde dann leider beim Versuch, die dritte Base zu stehlen, vom 3. Basemann ausgetaggt. Patrick Altthaler kam ebenfalls mit einem Single auf die 1. Base. Der Schlag von Florian Triflinger wurde vom Pitcher aufgenommen und zum 1. Basemann geworfen, dieser warf dann schnell den Ball weiter zum 2. Basemann – zu schnell für Patrick Altthaler, der ausgetaggt wurde.

Im 2. Inning pitchte Tobias Triflinger für Erding. Er zeigte eindrucksvoll, wie stark er sich in dieser Saison entwickelt hat. Kaum ein Pitch ging daneben. Er konnte sich auch voll auf die Mannschaftskollegen verlassen, denn obwohl die Royal Bavarians auf die Bälle schlugen, konnte nur einer von Ihnen einen Run machen. Perfekte Plays auf der 1. Base machten die beiden nächsten Aus, mit einem Strikeout rundete Triflinger das Halbinning ab. Der für Füssen nun neu eingewechselte Pitcher servierte gut zu schlagende Würfe, gab aber auch einige Walks ab. Die Mallards umrundeten einer nach dem Anderen das Spielfeld – nach 7 Hits und 11 Runs ging das Inning zu Ende.

Das dritte Inning wurde kurz. Tobias Triflinger konnte hier ein perfektes Inning verbuchen, denn kein Schlagmann erreichte die 1. Base. Oh ja, sie schlugen schon die Bälle raus, aber alle drei landeten in den Handschuhen der Erdinger Verteidiger: einmal beim Leftfielder Matthias Spieler und zweimal beim Shortstop Benjamin Bellstedt. Der letzte Fang bedeutete gleichzeitig Spielende, denn die veranschlagten 90 Minuten waren schon rum. Da die Mallards als Heimmannschaft bereits in Führung lagen, mussten sie nicht mehr nachschlagen.

Spielverlauf:
123RHE
Füssen Royal Bavarians 210101173
Erding Mallards411X15112
Veröffentlicht in Jugend Landesliga, Teams