Schwerer Start für die neue Juniorenmannschaft

Junioren Landesliga: Erding Mallards – München Caribes: 0:20

Das neu geformte Junioren-Team der Erding Mallards musste in ihrem ersten Spiel gegen die München Caribes eine deutliche Niederlage einstecken. Nur drei Innings dauerte das Spiel, beim Spielstand 0:20 wurde die Begegnung per Mercy-Rule beendet. Die Erdinger kamen einfach nicht mit den harten, präzisen Pitches vom gegnerischen Pitcher klar. In den beiden ersten Innings gab es jeweils drei schnelle Strikeouts. Die Gäste schlugen im Gegensatz dazu gerne und weit auf die Pitches von Andrew McTeigue und Maximilian Heilmaier, nach dem 2. Inning betrug der Rückstand bereits 0:12. Auch der zweite Relief-Pitcher Sebastian Hösch konnte im dritten Inning nicht verhindern, dass die Caribes auf 20 Runs aufstockten. Er kam selbst auf die 1. Base durch einen Walk, nachdem die Münchner ebenfalls Pitcher wechselten. Beim Versuch, die 3. Base zu stehlen, wurde er aber ausgetaggt. Raphael Frodl kam noch bis zur 2. Base, aber dann war das Spiel durch einen dritten Strikeout vorbei.

Coach Sven Bornhagen:
„Die Caribes haben das Spiel zur Vorbereitung der Deutschen Meisterschaft (kommendes Wochenende in Regensburg) genutzt, und haben daher auch sehr starke Pitcher aufgestellt. Wir sind noch auf der Suche nach dem besten Pitcher/Catcher-Gespann. Jugendspringer Sebastian Hösch hat heute seine Aufgabe sehr gut gemacht, während Andrew McTeigue nicht in seinen gewohnten Rhythmus fand. Philipp Altthaler zeigt im Training aufsteigende Stärke und wird vermutlich zusammen mit Hösch und McTeigue die kommenden Spiele als Pitcher bestreiten. Die Defensive im Feld wird weiter hart im Training gefordert und schon kommendes Wochenende werden wir ein anderes Team gegen Peißenberg vorfinden.“

Spielverlauf:
123RHE
München Caribes93820100
Erding Mallards000004
Veröffentlicht in Junioren, Teams