Spätzündung hilft den Mallards nichts

Herren Bezirksliga Südost: Baldham Boars 2 – Erding Mallards 2:  12:5

Die Bezirksligamannschaft hatte in Vaterstetten eine schwierige Aufgabe, sind die Baldham Boars 2 doch seit Jahren eine der stärksten Mannschaften der Bezirksliga. Auch diesmal – die Mallards haben bisher kein Spiel gegen Baldham gewinnen können – war die Heimmannschaft stärker, obwohl der Unterschied heuer nicht so deutlich ausfiel wie in früheren Jahren. Zumindest klappte das Verteidigungsspiel gut mit nur wenigen Fehlern. Sowohl Sven Bornhagen wie auch Andrew McTeigue konnten ihre normale Pitching-Stärke nicht ausspielen, erst als Casey Langford im 3. Inning zum Werfen kam und Sebastian Lehmann die Catcherposition übernahm, brachten die Mallards etwas Ruhe ins Spiel. Auch Viktor Handy, der das Pitchen in den letzen zwei Innings übernahm, überzeugte.

Beim Schlagen hatten die Erdinger große Mühe, das richtige Timing zu finden und die harten Würfe des Baldhamer Pitchers sauber zu treffen. Die Stockenten brauchten in fast jedem der 7 Innings zu lange, um ins Spiel zu kommen. Die ersten Hits oder Walks kamen viel zu oft erst nach 2 Outs und so konnten sie nur im 1., 2. und 7. Innings überhaupt Runs erzielen. Allein Patrick Völkl konnte einen Extra-Base-Hit landen, sein Triple war allerdings richtig gut geschlagen.

Coach Phill Handy summiert:
„Wir haben zeitweise gut gespielt – aber immer zu spät damit angefangen. Stabiles Verteidigungsspiel und insgesamt gutes Pitching haben diesmal nicht ausgereicht.“

Durch den Verlust mussten die Mallards die dritte Tabellenposition an Baldham abgeben. Nur zwei Spiele verbleiben den Bezirksligisten: das Retourspiel gegen Baldham in Erding am 22.8 und ein Auswärtsspiel gegen Deggendorf am 29.8.

Spielverlauf:
1234567RHE
Erding Mallards 22200001564
Baldham Boars 2442020X1272
Veröffentlicht in Herren Bezirksliga, Teams