Einweihungsfeier in Erding ein voller Erfolg

Ein sehr gelungenes Fest – da sind sich alle, die am Samstag bei der Platzeinweihung waren, einig. Das Wetter spielte sowohl Samstag wie am Sonntag mit, der Platz war im perfekten Zustand und die Stimmung auf Top. Um 10:00 Uhr leitete die Jugendmannschaft mit ihrem Spiel gegen die Baldham Boars das Wochenende perfekt ein, mit einem spannenden Spiel, das erst im letzten Inning für Erding mit 9:8 endete (Spielbericht folgt). Schon jetzt waren gut 50 Leute am Schollbach und als es auf 14:00 Uhr zuging, war die Menge auf annähernd 100 angewachsen, ein Publikumsrekord für die Mallards.

Erster Vorstand Florian Bellstedt rekapitulierte in seiner Begrüßungsansprache die Geschichte der Mallards, von den Anfängen in Dorfen im Jahr 1996, über die langjährigen Bemühungen um eine bleibende Heimat, dem Autoanhänger als mobiles Zuhause, die ewigen Auswärtsspiele der 1. Mannschaft und über die politische Wende in Erding im Jahr 2009, die letztendlich den Weg für die Anlage am Schollbach ebnete. Er bedankte sich bei den zahlreichen Unterstützern und Mitgliedern und ganz besonders beim 1. Bürgermeister Max Gotz, Sportreferent Hermann Schießl, Alexander Vit von der Firma Maintenance Center Munich GmbH, Ehrenmitglied Sepp Eisenreich und den Bauleitern Sven Bornhagen und Phill Handy.

Max Gotz, 1. Bürgermeister der Stadt Erding, lobte das Engagement und Ausdauer der Erdinger Baseballgemeinde und hob besonders die Nachwuchsarbeit der Mallards hervor.

Jochen Bender, Präsident des Bayerischen Base- und Softballverbandes, nannte in seiner Rede den Ballpark “ein Schmuckstück”.

Kaplan Hans-Joachim Brennecke und Pfarrer Daniel Tenberg leiteten gemeinsam eine Ökumenische Andacht und segneten den Platz.

Den symbolischen ersten Pitch führte Bürgermeister Gotz aus, mit einem sauberen Wurf in den Handschuh von Florian Bellstedt.

Als erstes Spiel nach der offiziellen Einweihung stand so die Bezirksligabegegnung gegen die München Caribes 4 an. Nach der Spielerpräsentation wurde die Bayernhymne gespielt – ein richtig bewegender Moment. Auch in diesem Spiel gab es einen Heimsieg mit 15:7. Nach dem Spiel feierten die Mallards und ihre Gäste bis in die Nacht hinein.

Veröffentlicht in Allgemein, Events