Doppelsieg beim Heimderby

Am Sonntag war wieder Super-Stimmung am Schollbach: Die Herrenmannschaft empfing die zweite Mannschaft der Nachbarn aus Schwaig für ein Double-Header in der Landesliga Südost. Das Wetter war perfekt und das Publikum von über 40 Personen wurden einiges geboten.

Das erste Spiel gewannen die Mallards mit 19:0 dank hervorragendes Pitching von Benjamin Settles, der das Spiel ohne gegnerischen Hits oder Runs (“No-Hitter Shut-out”) maßgeblich prägte. Insgesamt war die Teamleistung richtig gut. Profitiert haben die Mallards auch von vielen Walks, aber als der zweite Pitcher der Red Lions mehr gute Würfe machte, schlugen sie immer mehr Bälle ins Feld. Moritz Settles machten 4 Runs, Benjamin Bellstedt und Gerald Vogel 3.

Spielverlauf Spiel 1:
 1234RunsHitsErrors
Schwaig Red Lions 20000008
Erding Mallards1144X1982

Im zweiten Spiel (13:12) wechselte die Führung mehrmals. Erst gingen die Mallards mit 5:0 in Führung, nur um in 2. Inning die Red Lions auf 6:6 heranzulassen. Spannend wurde es im 4. Inning, als die Schwaiger noch mal 6 Runs machten und eine Führung von 12:9 hatten. Da in Baseball immer die Heimmannschaft als letzte schlägt, haben die Mallards 4 Runs benötigt, um das Spiel zu gewinnen – was sie auch schafften. Besonders Tom Ulatowski hat eine ausgezeichnete Einzelleistung gezeigt mit fehlerfreiem Verteidigungsspiel und saubere Hits. Das es so knapp wurde, lag hauptsächlich an schwächeres Pitching und zu viele Defense-Fehler. 3 Runs hat Sebastian Tausch verbucht, 2 Runs schafften Jürgen Schulz, Lorenzo DiLoreto und Benjamin Bellstedt.

Spielverlauf Spiel 2:
 1234RunsHitsErrors
Schwaig Red Lions 206061234
Erding Mallards51341383

Nach zwei Spieltagen führen die Erding Mallards die Gruppe mit 4 Siegen, gefolgt von Passau Beavers (3) und die 89ers aus Rosenheim/Bad Aibling (2).

Hinten: Noel Breil (verletzter Pitcher), Benjamin Settles, Chris Settles, Fabian Sedlmeier, Moritz Settles, Benjamin Bellstedt, Raphael Pakrai, Jürgen Schulz, Headcoach Jeff Settles.
Vorne: Thomas Ulatowski, Lorenzo diLoreto, Jörg Baumgärtner, Dominik Ströhle, Gerald Vogel, Caroline Wendik, Sebastian Tausch.