Aufwärtstrend der Mallards Schüler

Am letzten Samstag waren die jungen Mallards zu Gast bei der Spielgemeinschaft der 89ers aus Rosenheim, Bad Aibling und den Vikings aus Kufstein. Da beide Mannschaften etwas mit Personalnot zu kämpfen hatten, wurde das Spiel nur mit acht anstatt der „normalen“ neun Spielern pro Mannschaft ausgetragen. Im ersten Inning konnten die Mallards vier Runs erzielen und gingen zunächst in Führung. Die 89ers konnten allerdings kontern und so stand es 4:4 unentschieden nach dem 1. Inning. Das nächste Inning ging leider klar an die Rosenheimer, die fünf Runs erzielten, während die Mallards keinen Punkt machen konnten. Im 3. Inning glänzten die Stockenten mit einer sehr guten Verteidigungsleistung, konnten allerdings die Führung nicht zurückerobern. Das Spiel endete nach 2 Stunden und fünf Innings mit einem 7:15 für die Spielgemeinschaft aus Rosenheim, Bad Aibling und Kufstein, die auch die Tabelle klar anführt.

Besonders hervorzuheben ist die erneute Steigerung der gesamten Mannschaft, das Zusammenspiel im Team und auch das immer besser werdende Spielverständnis der Kids. Solides Pitching lieferten sowohl Sebastian Vaupel als auch Alexander Dornacher. Gute Schläge zeigten unter anderem die jüngeren Spieler Kilian Petrinka und Korbinian Vogel, die als Defense im Outfield viel zu tun hatten und ihre Sache sehr gut machten. Leopold Emme konnte einen Homerun erzielen, indem er den Ball weit über den Zaun schlug.

Die Stockenten haben nun ein Wochenende Pause, bevor es am 6.10. nach Passau geht, danach stehen noch zwei Heimspiele in dieser Saison auf dem Programm.

Veröffentlicht in Schüler Livepitch