Die Verlustserie immer noch ununterbrochen

Die Erding Mallards warten immer noch auf ihren ersten Saisonsieg. Auch gegen die Garching Atomics 3 konnten sie sich nicht durchsetzten. Die Verteidigung bei den Mallards funktionierte endlich wieder zufriedenstellend. Vor allem im Infield klappten jetzt die Spielzüge und es wurden weniger Errors gemacht. Auch im Outfield fingen die Verteidiger im Prinzip alle Flyballs, die errichbar waren. Da die Mallards offiziell Gastmannschaft war – die Garching Atomics spielen ja heuer ihre Heimspiele in Erding und Freising – schlugen die Mallards als erstes Team.

Spiel 1:

Die Mallards konnten in den beiden ersten Innings keine Runs erzielen, obwohl sie 4 Läufer auf Base brachten. Gerald Vogel wurde bei seinem ersten Schlagdurchgang unglücklich am Rücken getroffen und musste mit einer Rippenprellung ausgewechselt werden. Starting Pitcher Benedikt Dangl erwischte einen schlechten Start. Er verfehlte meistens die Strikezone und gab nach 6 gegnerischen Schlagmännern auf, nachdem nach 4 Walks alle Bases besetzt waren. Für ihn übernahm Stefan Göttler, der meist Strikes warf. Allerdings konnte er nicht verhindern, dass die Atomics gleich zwei Hits schlugen, wodurch sie vier Runs zu den ersten drei hinzufügten. Ein Error verlängerte zusätzlich das Inning und brachte die Garchinger zu einer frühen 8:0-Führung.

Im dritten Inning landeten Dominik Göttler und Michael Rohrbach (mit einem schönen Heads-First Slide auf die 2. Base) Double Base Hits und die Mallards machten vier Runs, aber leider konterten die Garchinger mit ebenfalls vier Runs. Das vierte Inning endete 2:2 und dadurch das Spiel mit 15:6 für Garching.

Domink Göttler schug 3 Hits bei einem Run, Jürgen Schulz 2 Hits und 1 Run, Jörg Baumgärtner 1 Hit und 2 Runs.

Spielverlauf:
1234RHE
Erding Mallards0042693
Garching Atomics 381421562

Spiel 2:

Im zweiten Spiel pitchte Jürgen Schulz für Erding. Im ersten Inning streuten seine Würfe noch zu viel, aber danach kamen die Pitches immer präziser. Die Atomics waren allerdings insgesamt besser beim Schlagen und so konnten sie auch das zweite Spiel für sich entscheiden, diesmal aber mit nur drei Runs Vorsprung (12:9).

Beste Schlagmänner waren Jürgen Schulz (3 Hits, 2 Runs), Jakob Reuter (3 Hits, 1 Run) sowie Jörg Baumgärtner und Michael Rohrbach mit je 2 Hits und 2 Runs.

Spielverlauf:
12345RHE
Erding Mallards102429152
Garching Atomics 33351X1294

Coach Christopher Settles ernannte Michael Rohrbach zum “Spieler des Tages” für seine Schlagleistung.

Veröffentlicht in Herren Landesliga