Erding/Schwaig schafft die Wende gegen Dachau

Spielgemeinschaft Erding / Schwaig 2 – Dachau Tigers: 25:12

Das Heimspiel am Sonntag gegen die Dachau Tigers begann denkbar schlecht. Starting Pitcher Marco Kalek hatte im ersten Inning große Schwierigkeiten, die Würfe zu platzieren und die Gäste machten schnell die ersten Runs. Hinzu kamen noch gleich drei Fehler in der Verteidigung. Erst nach 9 Runs war der Spuk vorbei. Coach Phill Handy feuerte seine Spieler an für die erste Schlagrunde – offensichtlich erfolgreich, denn Erding/Schwaig konterte gleich mit 5 Runs. Das Pitching der Tigers schwächelte auch hin und wieder, aber vor Allem landeten die Heimspieler reihenweise Hits.

Handy vertraute darauf, dass Kalek sich ins Spiel zurückfinden würde und genau das trat auch ein. Die Tigers trafen zwar, aber die Verteidigung klappte nun besser und Erding/Mallards konnte weitere Runs verhindern. Anschließend sorgten sie im Angriff für den Ausgleich. Die letzten zwei Innings gingen klar an Erding/Schwaig, die sogar 10 Runs im letzten Inning schafften. Besonders effektiv waren diesmal die Würfe von Catcher Viktor Handy – ganze drei Läufer konnte er dadurch an der 3. Base auswerfen. Je 4 Runs machten Viktor Handy, Jürgen Schulz, Christopher Mann, Casey Langford und Robert Makepeace.

Coach Phill Handy meint nach dem Spiel:
„Heute haben wir wirklich als ein Team gespielt. Wir haben nach dem Debakel im ersten Inning nicht die Köpfe hängen lassen, sondern uns gegenseitig unterstützt und uns nur auf unser Spiel fokussiert.”

Debüt in das Bezirksliga-Team machten in diesem Spiel Darren Brown (Schwaig) und Jugendspieler Frederik Haase (Erding).

Spielverlauf:
1234RHE
Dachau Tigers90121283
SG Erding/Schwaig 25461025186
Veröffentlicht in Herren Bezirksliga, Teams