Pressesprecherin:
Veronika Stotko
Tel: 0151 - 17490973
Email: veronika.stotko@erding-mallards.de
Homepage: https://www.erding-mallards.de



Pressemitteilung Nr. M2017-042
zur sofortigen Veröffentlichung


Erding, 12. November 2019

Starke Livepitcher verlieren Auftakt, Doppelniederlage für die Herren

 

Erding Mallards - Kufstein Vikings: 11:15

Das neu gegründete Schüler-Livepitch Team der Erding Mallards hatten ihr erstes Spiel am Sonntag, den 24. September. Die Vikings aus Kufstein waren am Schluss die stärkeren, aber die Stockenten können mit Recht stolz auf ihre Leistung sein. Vor allem in der Verteidigung zeigten sie, dass das Spielverständnis passt. Starting Pitcher Kilian Rebhan ließ zwar einige Walks zu, sorgte aber auch für 4 Strikeouts. Christoph Schießl hatte noch bessere Ballkontrolle und ließ nur 6 Runs zu, wobei 3 davon durch Verteidigungsfehler erst ermöglicht wurden. Alexander und Sebastian Dornacher teilten sich die Catcher-Position, beide machten ihren Job gut.

Viele Hits gab es in diesem Spiel allerdings nicht, nur je ein Single pro Team. Sebastian Vaupel schlug gleich am Anfang den Ball schön hinter den Infieldern raus und machte anschließend den ersten Run. Da er auch im zweiten Inning punktete, war er der beste Schlagmann der Mallards; sonst waren die Runs unter den Spielern gerecht aufgeteilt, sodass jeder einen persönlichen Erfolg mitnehmen konnte. Damien Petrinkas Slide an Home im 2. Inning erntete viel Applaus.

 

Die Mallards Herren verlieren zweimal gegen die 89ers

Sonntag Nachmittag waren die 89ers, die Spielgemeinschaft Rosenheim 2 / Bad Aibling, zu Besuch im Erdinger Ballpark. Mit einem verkleinerten Kader - es fehlten Schlüsselspieler wie Jürgen Schulz, Michael Schirmer, Sven Bornhagen, Moritz und Christopher Settles - konnten die Mallards nicht mit den Gästen Schritt halten und verloren beide Spiele.

Spiel 1: Erding Mallards - SG Rosenheim 2 / Bad Aibling: 6:12

Pitcher Stefan Göttler hatte die Strikezone gut unter Kontrolle, konnte aber die Schlagmänner der 89ers nicht austricksen. Sie schlugen immer wieder vor allem Linedrives ins Leftfield und sammelten so insgesamt 10 Hits. Die Verteidigung machte drei Fehler, was das Ergebnis aber nicht entscheidend beeinflusste. Vielmehr war es einfach die bessere Offensive der Gäste, die den Verlust erklärt. Jörg Baumgärtner machte 2 Runs, einen Hit schlugen jeweils Stefan Göttler, Jörg Baumgärtner, Markus Habeck und Florian Bellstedt.

Spiel 2: Erding Mallards - SG Rosenheim 2 / Bad Aibling: 2:14

Casey Langford pitchte im ersten Inning gewohnt stark. Leider konnte Jörg Baumgärtner diesen Trend aufgrund zu vieler Walks und einfach zu schlagender Pitches nicht fortführen. Gleichzeitig pitchte Samuel Buchner für die Gäste zeitweise sehr gut und gab den Mallards nur wenig Chancen, überhaupt auf Base zu gelangen. Die beiden Runs der Mallards wurden von Stefan Göttler erzielt, der mit einem Single für einen der zwei Hits sorgte. Den zweiten Hit allerdings schlug Neuzugang Daniel Kessel, ein richtig schöner Treffer tief ins Outfield, der ihn gleich auf die dritte Base brachte. Wäre er bloß dort geblieben: er versuchte gleich auch zur Homeplate vorzurücken, aber der Ball aus dem Outfield war inzwischen beim Catcher angekommen. Beide kollidierten kurz vor der Homeplate, worauf der Umpire Kessel aus gab und wegen Herbeiführen einer "Plate Collission" vom Platz verwies.

Kollisionen zwischen Läufer und Catcher kamen früher häufiger vor, wurden aber durch Regeländerungen 2015 strikter beurteilt. Seitdem ist es eine Ermessensentscheidung des Umpires, ob der Catcher oder der Läufer schuldig ist. Hier waren die Beteiligten unterschiedlicher Meinung. Dass Kessel aus war, steht außer Frage.

---

Bitte die Bilder anklicken für höhere Auflösung.

Das Livepitch-Team. Coaches: Sven Bornhagen, Noel Breil und Chris Dornacher; Stehend: Sebastian Dornacher, Cedric Gürsoy, Christoph Ismair, Sebastian Vaupel, Alexander Dornacher, Moritz Wiggerich. Kniend: Christoph Schießl, Jamie Hutton, Kilian Rebhan, Damien Petrinka und Dominik Zebetic.

Catcher Alexander Dornacher ist bereit den Ball zu Sebastian Vaupel an der 3. Base zu werfen.

Kilian Rebhan pitcht.

Kilian Rebhan macht einen "Tag-Out".

Damien Petrinka rutscht am Cacher vorbei und macht einen Run.